fbpx

Zum Thema:

07.04.2020 - 12:56Das Geld ist weg: Den ver­sprochenen Kredit er­hielt er nie03.04.2020 - 13:28,,Betriebe sollen gerettet werden, die Wirtschaft muss weitergehen“02.04.2020 - 13:09Klagenfurt konnte Schulden reduzieren25.03.2020 - 13:00Raiffeisenbank: „Bank­besuche auf das Nötigste redu­zieren“
Wirtschaft - Villach
Kurzmeldung
Schon in der kommenden Woche soll die Beschlussfassung für die Fusion sein.
Schon in der kommenden Woche soll die Beschlussfassung für die Fusion sein. © 5min.at

Volksbank Wien soll einsteigen

Sparda Villach vor Fusion

Villach – Wie die Kleine Zeitung Online heute berichtet, soll die Sparda Villach mit der Volksbank Wien fusionieren. Nach Gerüchten im Vorjahr, die Sparda Hessen würde bei der österreichischen Sparda Bank einsteigen, fusioniert die von Eisenbahnern gegründete Bank jetzt mit der Volksbank Wien. Der traditionelle Fokus auf Privatkunden soll ebenso wie die Marke Sparda erhalten bleiben. Eine neue Entlassungswelle ist nicht zu erwarten, da der bisher laufende Restrukturierungsplan, der im letzten Jahr von der europäischen Zentralbank angeordnet wurde, fortgesetzt wird.

 Kurzmeldung
Kommentare laden
ANZEIGE