fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
© HFW Villach/KK

Heckenbrand und falscher Alarm

Ereignisreicher Tag für die Feuerwehren!

Villach – Vor wenigen Stunden berichteten wir von zwei Einsätzen der HFW Villach innerhalb kürzester Zeit. Nun stellt sich heraus: Insgesamt wurde die HFW und weitere Villacher Feuerwehren zu einigen weiteren Einsätzen alarmiert!

 2 Minuten Lesezeit (265 Wörter) | Änderung am 12.04.2017 - 16.36 Uhr

Gegen 13 Uhr rückte ein Tanklöschfahrzeug zu einem Brandmeldealarm in die Villacher Innenstadt aus. Das war der Auftakt eines ereignisreichen Einsatztages.

Kurz darauf meldeten zahlreiche Anrufer über den Feuerwehrnotruf einen Heckenbrand im Villacher Stadtteil Gratschach. Sofort wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Weitere Kräfte der Hauptfeuerwache rückten gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Gratschach und Vassach in die Wohnsiedlung aus. “Vor Ort wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung des Heckenbrandes ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung ausgerüstet. Gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehr Gratschach konnten die Flammen rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen auf den nahegelegenen Wald konnte verhindert werden”, so die HFW Villach.

Noch während der Löscharbeiten wurde ein Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf in den Stadtteil Lind zu einem “Heimrauchmeldealarm” in einem Mehrparteienhaus alarmiert. Vor Ort wurde die Wohnung kontrolliert und glücklicherweise kein Brand festgestellt. Die Ursache des Alarms konnte nicht ermittelt werden.

Nach dem Abrücken dieser Kräfte traf in der Einsatzzentrale ein automatischer Brandmeldealarm aus dem Landeskrankenhaus ein (wir berichteten). Dort löste ein Rauchmelder aus unbekannter Ursache aus. Der angerückte Löschzug der Hauptfeuerwache konnte glücklicherweise wieder abrücken.

“Kaum im Feuerwehrzentrum eingerückt, erreichte uns ein erneuter Alarm aus einem Industriebetrieb in der Nachbarschaft. Dort löste ebenfalls die automatische Brandmeldeanlage aus. Glücklicherweise handelte es sich dort ebenfalls um einen Täuschungsalarm”, so die HFW Villach. Auch hier haben wir berichtet.

So wurden insgesamt 6 Einsätze von 4 Freiwilligen Villacher Feuerwehren mit rund 45 Mann in knapp 2 Stunden abgearbeitet.

Weitere Infos zur HFW Villach unter www.feuerwehr-villach.at

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.