fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

18.05.2021 - 06:28Bei einer Tankstelle: Autotransporter fing Feuer07.05.2021 - 08:26Arnoldstein & Land­haushof: Polizei­inspektionen unter neuer Führung27.04.2021 - 15:20B83: Auffahrunfall forderte mehrere Verletzte13.04.2021 - 07:48A2: LKW blieben auf schnee­glatter Fahr­bahn hängen
Aktuell - Villach
Amtsleiter Gerhard Andritsch wurde 60
Amtsleiter Gerhard Andritsch wurde 60 © KK

Veranstaltungen und Feste

Neues aus Arnoldstein

Arnoldstein – Amtsleiter Gerhard Andritsch wurde 60, die ersten Vorbereitungen für das Landesjugendsingen 2017 gingen über die Bühe, der Greißlerkirchtag und natürlich der Gailitzer Jahreskirchtag stehen an: In Arnoldstein tut sich was.

 5 Minuten Lesezeit (654 Wörter) | Änderung am 28.04.2017 - 07.19 Uhr

Klangwolke über Riegersdorf

Das Österreichische Jugendsingen ist die größte chormusikalische Jugendveranstaltung Österreichs. In Kärnten wird diese musikalische Begegnung von mehr als 6000 jungen Sängerinnen und Sängern getragen. Als Vorbereitung für das Landesjugendsingen 2017 im Mai dieses Jahres veranstaltete und organisierte die Volksschule St. Leonhard b.S. im Mehrzweckhaus Riegersdorf am 21.04.2017 ein Regionalsingen. Mit dabei waren über 200 begeisterte Kinder aus den Volksschulen der Gemeinden Arnoldstein, Hohenthurn und Finkenstein sowie der Jugendchor „Young Oisternig“.

Ein besonderes Highlight und daher auch „außer Konkurrenz“ war der entzückende Kinderchor aus dem Pfarrkindergarten „Triangel“ (St. Leonhard b.S.). Die Verpflegung der Kinder mit Jause und Getränken wurde dankenswerter Weise durch den Schul- und Jugendreferenten der Marktgemeinde Arnoldstein, Vizebürgermeister Karl Zußner, übernommen. Das Jugendsingen dient der Pflege und Förderung des chorischen Singens junger Menschen in Vokalensembles und Chören sowie der Ermutigung zu öffentlichen Auftritten. Zielgruppe sind Kinder- bzw. Jugendchöre, wobei das Alter der Sängerinnen und Sänger zwischen 6 und 26 Jahren liegt. Die Siegerchöre der Bewerbe in den Ländern, und damit die besten Jugendchöre, treten bei der Schlussveranstaltung, dem Österreichischen Bundesjugendsingen in Graz, an.

Amtsleiter Gerhard Andritsch ein 60’er

Gerhard Andritsch, Leiter des inneren Dienstes der Marktgemeinde Arnoldstein, feierte Mitte März dieses Jahres sein 60jähriges Wiegenfest. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeindeamtes, des Wirtschaftshofes und der Volksschulen gratulierten im Wirtschaftshof der Marktgemeinde auch Gemeindechef Bgm. Erich Kessler sowie die beiden Vzbgm. Reinhard Antolitsch und Karl Zußner sowie einige bereits pensionierten Kollegen.

Andritsch startete sein mittlerweile 40-jähriges Berufsleben bei der Sparkasse, wechselte zur ÖBB und begann seinen Dienst in der Buchhaltung der Marktgemeinde Arnoldstein im Jahre 1985. Relativ rasch avancierte er zum Meldeamtsleiter, um danach 20 Jahre lang die finanziellen Geschicke als Finanzverwalter mitzugestalten. Seit über drei Jahren steht er nun dem Marktgemeindeamt Arnoldstein als Amtsleiter vor. Wir wünschen Gerhard Andritsch für die Zukunft alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit.

Gailitzer Jahreskirchtag

Der Gailtaler Kirchtag mit dem Kufenstechen und dem Lindentanz ist wohl einer der schönsten Bräuche Kärntens. Die Mädchen bezaubern in ihrer einzigartigen farbenfrohen Gailtaler Tracht die Kirchtagsbesucher, die Burschen zeigen ihre Tapferkeit beim schnellen Ritt auf ungesattelten Norikerpferden, wo sie versuchen, die „Kufe“, ein Holzfass auf einem Stempel, mit einem Eisenschlegel zu zerschlagen.

Den Anfang macht wie jedes Jahr die Ortschaft Gailitz mit einem reichhaltigen und traditionellen Programm. Nach der Reitermesse beim Kugimarterl findet das Kinderkufenstechen statt, bevor es um 20.00 Uhr zum Vorkirchtag in „Satze´s Stallbar“ geht. Der Sonntag beginnt um 9.00 Uhr mit der Heiligen Messe beim Gailitzer Kircherl, beim anschließenden Frühschoppen können sich die Besucher auf das Kufenstechen um 15.00 Uhr einstimmen. Beim anschließenden Lindentanz zeigen die Mädchen in ihrer feschen Tracht, dass sie saubere Gailtalerinnen sind. Dieser Tanz ist ebenfalls eine Besonderheit, denn in den vielen Strophen, die abwechselnd zur Musik gesungen werden, wird um Gesundheit und Wohlergehen der Menschen und Tiere des Dorfes gebeten. Um 17.00 Uhr geht es dann zur Tanzunterhaltung mit den „Hinterkoflachern“ ins Festzelt. Der Montag beginnt um 16.00 Uhr mit dem ökumenischen Konta-Gottesdienst beim Gailitzer Kircherl mit Pfarrer Dr. Sedlmaier und Pfarrerin Sauer, gesanglich umrahmt vom MGV Almrausch, um 18.00 Uhr findet das Kufenstechen statt und ab 19.00 Uhr trifft man sich bei Live-Musik im Festzelt mit den “Hinterkoflacher”.

Start: Samstag, 13. Mai

Greißlerkirchtag

Das Greißlermuseum in Thörl-Maglern lädt zum ersten Greißlerkirchtag mit flotter Musik und heimischer Kulinarik in die ehemaligen Greißlerei. Nach der Eröffnung um 15.00 Uhr können bei den Dirndlschauen um 16.00 und um 18.00 Uhr die Dirndlkreationen der Schneiderin Diana Erat bewundert werden. Natürlich darf auch das nötige Beiwerk nicht fehlen, handgefertigte Schuhe und einzigartiger Trachtenschmuck gehören einfach dazu! Wer sich an diesem Tag dazu entscheidet, eines der Dirndl zu kaufen, erhält 10 % Rabatt. Außerdem erwartet Sie die Eröffnung der Jahresausstellung “SPIELZEUG ANNO DAZUMAL“ Ausstellung geöffnet bis Oktober 2017. Weitere Infos unter 0660/1205833

Start: Samstag, 13. Mai

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.