Zum Thema:

09.06.2017 - 15:40Pizza-Export aus Villach08.06.2017 - 08:14Blatterer eröffnet Fifty-Fifty Burgerbar08.06.2017 - 07:52Sirenenalarm wegen Fahrzeugbrand31.05.2017 - 10:43Pizza Plus kocht nun auch ohne Gluten!
Wirtschaft
Vidan Misic gründete den Zustelldienst Pizza Plus vor sechs Jahren. © KK

Zustelldienst in der Kritik:

Pizza Plus Kunden können bald aufatmen!

Villach – Vor genau sechs Jahren eröffnete der gelernte Koch Vidan Misic (44 Jahre) mit seiner Gattin den beliebten Pizza Plus Lieferservice. Was damals mit zwei Tischen und acht Sitzplätzen begann, entwickelte sich bis heute zu einem der beliebtesten Zustelldienste Villachs mit angeschlossenem Restaurant. Seit Montag dieser Woche hat sich jedoch einiges verändert …

Es war wie eine Hiobsbotschaft für zahlreiche der 9.000 Pizza-Plus-Kunden in unserer Stadt: „Es tut uns außerordentlich leid, dass wir ab Montag, 8. Mai 2017, neue Regelungen in Bezug auf das Lieferservice einführen müssen. Ab diesem Zeitpunkt können wir nur noch Lieferungen ab einem Bestellwert von € 50,- ausführen“, teilte der Unternehmer seinen Kunden mit. Die Reaktionen hätten unterschiedlicher nicht sein können: Von Unverständnis bis hin zum Vorwurf der Abzocke, aber auch  viel Verständnis für die Situation des Unternehmers – alle möglichen Meinungen fanden sich vor allem auf Facebook.

Aber warum?

Der Grund für die Umstellung war einfach: „Zwei unserer Pizzaköche haben von heute auf morgen das Unternehmen verlassen. Damit hätten wir keinesfalls die in kurzer Zeit geforderte Menge an Pizzabestellungen abwickeln können, denn wer wartet schon gerne 2 bis 3 Stunden auf die bestellte Pizza?“, meint Misic, der damit die Pizza-Bestellmenge zumindest ein wenig reduzieren wollte. Durch den Verlust der beiden Köche folgte auch eine Reduktion der Mitarbeiter in der Zustellung: „Nachdem wir wussten, dass wir Pizzen in dieser Stückzahl nicht mehr produzieren können, war es auch notwendig, das Dienstverhältnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zustellung einvernehmlich aufzulösen“, blickt Misic auf ein emotional ergreifendes Gespräch mit seinem Team zurück.

Mitarbeiter und Kunden stehen hinter Pizza Plus

„Als wir das verkündeten, flossen Tränen. Die Mitarbeiter meinten, sie würden auch ohne Gehalt einen Monat zustellen, aber was sollten wir zustellen, ohne Pizzaköche?“, schildert der Familienvater, der nunmehr selbst Hand anlegt und täglich zumindest die Basis-Produktion an Pizzen übernommen hat. „Wenn wir wieder eine volle Produktion gewährleisten können, werden wir auch die ehemaligen Mitarbeiter wieder zurückholen, sofern dies noch möglich ist“, sicherte Misic seinem Team zu. In Spitzenzeiten waren sechs Fahrzeuge im Einsatz, seit diesem Montag aber sind lediglich zwei Zustellautos in Betrieb. Und: Nunmehr steht er wieder selbst und das ständig vor dem Pizza-Ofen und versucht das Pizzakoch-Problem mit eigener Kraft wettzumachen. „Wir hatten in den letzten sechs Jahren betrieblich unsere Höhen und Tiefen, aber die Mitarbeiter wie auch unsere Kunden sind immer hinter uns gestanden. So hoffe ich auch jetzt, dass wir bald eine rasche Lösung finden und wieder in gewohnter Manier liefern können“, meint Misic.

Pizzakoch dringend gesucht!

Der Pizza-Plus-Chef ist aktuell gerade auf der intensiven Suche nach professionellen Pizzabäckern. Aber in der Gastronomie ist das nicht so einfach: „Viele möchten abends oder am Wochenende nicht arbeiten. Es wird daher immer schwieriger, gutes Personal zu bekommen. Wir suchen dringend einen Ersatz für die beiden Mitarbeiter, die uns verlassen haben“, ruft Misic potentielle Bewerber auf, sich bei ihm zu melden. Das Gehalt soll attraktiv sein: „Besser als sonst ein normaler Koch verdient, wobei wir im Verdienst zwischen 5- oder 6-Tage-Woche unterscheiden. Wir machen ein faires Angebot!“, lädt Misic Interessenten ein.

Das 50,- Euro Problem

Der Mindestbestellwert stößt aber einigen Kunden schwer auf und so ist für Misic klar: „Sobald wir in der Produktion wieder entsprechende Leute haben, fällt die 50,- Euro Regelung wieder weg. Wir werden dann entweder auf 25,- Euro oder auf einen Fahrtenzuschlag von zum Beispiel 2,- Euro umstellen.“ Und wie lange soll das dauern, wollten wir wissen? „Wir sind bereits in Gesprächen mit den ersten potentiellen Pizza-Köchen und sobald wir wieder die reguläre Menge produzieren können, stellen wir um. Ich denke in den nächsten Wochen wird sich die Situation entspannen und dann steht einem regulären Produktionsbetrieb, mit mehr Fahrzeugen, mehr Zustellern und einer neuen Regelung für die Zustellung nichts mehr im Wege“, zeigt sich der Pizzalieferant optimistisch.

Abholung im Restaurant

Aktuell boomt aber vor allem die Abholung und durch den im Jahr 2015 neu geschaffenen Restaurant-Betrieb mit über 100 Sitzplätzen ist der Standort für Geburtstags-, Familien- und Firmenfeiern gefragter denn je. Das Restaurant ist täglich von 11.00 bis 14.30 Uhr und 16.30 bis 2.00 Uhr geöffnet und die Zustellung ist täglich von 11.00 bis 14.30 Uhr und 16.30 bis 22.00 Uhr.

Pizza Plus Villach
Prossowitscher Straße 8, 9500 Villach
Telefon 04242 / 31 500
www.pizza-plus.at

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen