fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

17.05.2021 - 10:48Neue Technologie aus Klagenfurt könnte international durchstarten16.11.2020 - 09:468,2 Millionen Euro für Spitzen­forschung in Kärnten03.11.2020 - 19:44Covid-19: Forschung zu Krisenszenarien an der AAU27.10.2020 - 11:26Forschung für besseren Fluss der Daten­netzwerke
Wirtschaft - Villach
Ein Forschungszentrum könnte eine optimale Ergänzung für die Altstadt sein.
Ein Forschungszentrum könnte eine optimale Ergänzung für die Altstadt sein. © 5min.at

20.000 Euro für Konzepterarbeitung bewilligt

Forschungszentrum in Villachs Altstadt?

Villach – „Wirtschaftskollektiv Biotop“ mit Initiator Dr. Lukas Hutter könnte in der Villacher Altstadt optimale Rahmenbedingungen für Disziplinen übergreifende Forschung finden. „Wir unterstützen die Erstellung eines umsetzbaren Konzeptes für diese hochkarätige Zusammenarbeit mit einer Förderung von 20.000 Euro“, berichtet Bürgermeister Günther Albel.

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter)

Offene Forschungsgruppe geplant

Villachs Altstadt macht Schlagzeilen als potenzielles Forschungszentrum. Und der Stadt ist diese sympathische und aussichtsreife Initiative eine Förderung wert. Diese hat der Stadtsenat heute, Dienstag, beschlossen. „Dr. Lukas Hutter, ein junger, begabter Villacher, hat im Vorjahr sein Studium der Chemie- und Systembiologie an der Universität Oxford abgeschlossen“, berichtet Bürgermeister Günther Albel. „Jetzt hat er den Plan, mit 25 anderen, jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen eine offene Forschungsgruppe in der Villacher Altstadt zu gründen.“

Altstadt als Knotenpunkt

Biologie, Chemie, Physik, Computerwissenschaften und Angewandte Mathematik sollen im Mittelpunkt der vernetzten Grundlagenforschung stehen, in der Hutter und seine Kolleginnen und Kollegen auch fruchtbaren Austausch nutzen wollen. Bürgermeister Albel: „Hutter hat uns versichert, dass er mit seinem Team regional wirksam sein möchte. Die Villacher Altstadt könnte sich als zentraler Knotenpunkt für die Aktivitäten der Forschervereinigung erweisen und diese dann sicher auch international in den Blickpunkt rücken. Wir fördern, dass er ein umsetzbares Konzept erstellt und sind gespannt auf die Präsentation.“

Wichtige Bedeutung im neuen Leitbild für die Altsatdt

Die imageträchtige und stadtbelebende Forschungsaktivität könnte sich für Bürgermeister Günther Albel gut in den auszuweitenden Funktionenbereich der Villacher Altstadt einfügen. „Wir erarbeiten gerade mit Bürgerräten das neue Leitbild für unsere Altstadt. Dr. Hutter und seine Kolleginnen und Kollegen würde dann darin auch eine wichtige Bedeutung in diesem Zukunftsszenario zukommen.“
Der Villacher Stadtsenat hat die Unterstützung einer Konzepterarbeitung heute mit 20.000 Euro abgesegnet.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.