Zum Thema:

22.06.2017 - 07:32Täter stieg durch Fenster ein22.06.2017 - 07:22Sich endlich sicher fühlen!21.06.2017 - 21:53Alu-Kompletträder aus Tiefgarage gestohlen21.06.2017 - 07:15Zwei Einbrüche in Villach
Wirtschaft
© Wüstenrot Bausparkasse AG / KK

5 Tipps, damit es sicher bleibt:

Urlaubszeit ist Einbruchszeit

Villach Stadt und Land – Die kommenden Wochenenden bieten sich dazu an, einen Kurztrip und damit ein verlängertes Wochenende zu genießen. Pfingsten steht wieder vor der Tür und die Sonne läutet den Sommer ordentlich ein. Perfekte Zeit für den Wochenendausflug und damit auch der Start in die neue Saison für Einbrecher. Wir haben für euch 5 Tipps zusammengestellt, damit es Einbrecher nicht so einfach haben, wenn ihr mal nicht zuhause seid.

Es muss belebt wirken!

„Lassen Sie Wohnung und Haus auf alle Fälle belebt wirken“, erklärt Roland Hirzberger von der Firma ZEUS Sicherheitstechnik. „Verschließen Sie Haus-, Balkon- und Terrassentüren sowie Fenster und verstecken Sie keine Schlüssel unter der Fußmatte, im Blumentopf, im Briefkasten usw. Lassen Sie die Rollläden und Jalousien wie üblich geöffnet und montieren Sie während der Abwesenheit eine Zeitschaltuhr, die nach dem Zufallsprinzip ein- und ausschaltet“, rät der Sicherheitsexperte. Sinnvoll wäre auch einem Nachbarn die Schlüssel zu übergeben, der regelmäßig nach dem Rechten schaut.

Einbruchschutz

Machen Sie es den Einbrechern schwer. „Statistiken zeigen, dass ein Einbruchsversuch im Durchschnitt drei Minuten dauert“, schildert Hirzberger. Machen Sie es den Einbrechern deshalb schwer und sichern Sie besonders einbruchgefährdete Fenster und Balkontüren mit einem Einbruchschutz ab. Nicht unerheblich: In rund 30% der Fälle, in denen schon mal eingebrochen wurde, wird diese Adresse wieder heimgesucht. Deshalb unbedingt bereits Ersteinbrüche verhindern.

Keine Urlaubsfotos posten

Seien Sie auf Ihren Social-Media-Kanälen inaktiv. „Posten Sie keine Bilder vom Strand oder von Ihrer Abenteuerreise auf Ihren Social-Media-Kanälen. Für Einbrecher ist dies geradezu eine Einladung, ihrem Vorhaben in aller Ruhe nachzugehen zu können“, meint Hirzberger von ZEUS.

Nachbarschaft

Nachbarschaftshilfe ist Gold wert, denn „Einbrecher sind oft gut organisiert und klären schon im Vorfeld ab, wo sich ein Einbruch lohnt. Achten Sie deshalb während der Sommer- und Urlaubszeit besonders darauf, wer sich in Ihrer Wohngegend aufhält und informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen auf jeden Fall die Polizei und Ihre Nachbarn“, rät der Sicherheitsexperte.

Die Alarmanlage

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich gleich mit den Profis von ZEUS in Verbindung setzen. Sie wollen Ihr Objekt schützen, wissen aber noch nicht genau wie? Dann sollten Sie schon vorab die kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen ZEUS-Sicherheitstechniker in Anspruch nehmen. „Wir zeigen Ihnen nämlich wie Sie Ihr Haus, ihre Wohnung oder Ihren Betrieb optimal gegen Einbruch schützen können“, schildert Hirzberger. Die Profis von ZEUS kennen die Tricks der Einbrecher und entwickeln anhand Ihrer indviduellen Anforderungen beim Objekt ein Sicherheitskonzept und einen möglichen Kostenrahmen für die Absicherung. Die Sicherheitsberatung ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos – hier gehts zur Anmeldung!

ZEUS Sicherheitstechnik

Faaker-See-Straße 1
9584 Finkenstein
Tel.: 04254-50 480
office@zeus-alarm.at
www.zeusalarm.at/


Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen