Zum Thema:

10.12.2017 - 14:50Erste Spur zur Brandursache10.12.2017 - 12:1180 Mann bei Brand im Einsatz10.12.2017 - 11:59LKW verlor Diesel10.12.2017 - 07:32Brennendes Wirtschaftsgebäude in Hermsberg
Aktuell
© KK

Feuerwehreinsatz

Frische Gülle musste schnell entfernt werden

Nötsch – Heute gegen 11.00 Uhr war ein 40-jähriger Landwirt mit Ausbringen von Gülle auf ein Feld in der Gemeinde Nötsch im Gailtal, Bezirk Villach-Land, beschäftigt. Während er die Gülle auf seinem Feld aufbrachte, begab sich sein knapp 4-jähriger Sohn zur Güllepumpe und schaltete diese ein.

Es ergossen sich ca. drei Kubikmeter Gülle übers Grundstück, weiter auf eine Gemeindestraße und die Kerschdorfer Landesstraße L 35. Dabei gelang auch Gülle in einen derzeit nicht wasserführenden Bach. Mittels Akkupumpe wurde die Gülle auf ein Feld gepumpt. Die L 35 war für die Reinigung durch die FF ca. eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Gefahr für die Umwelt bestand keine. Der Landeschemiker wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt. Im Einsatz waren die FF St. Georgen, Kerschdorf-Wertschach mit einem Tankwagen, zwei Löschfahrzeugen und 19 Mann.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen