fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 13:08Vandalen hinterließen Spur der Verwüstung in Moosburg31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 09:52Mehrere Unfälle: Einsatzreicher Vormittag für Villacher Feuerwehren30.05.2021 - 16:36Fahrerflucht: “Ruft nicht die Polizei, ich habe getrunken”
Aktuell - Villach
Ein entwurzelter Baum oder Kellerabgänge gefüllt mit Hagelkörnern: Das Unwetter in Villach forderte den Einsatz von etlichen Freiwilligen Helfern und Einsatzkräften.
Ein entwurzelter Baum oder Kellerabgänge gefüllt mit Hagelkörnern: Das Unwetter in Villach forderte den Einsatz von etlichen Freiwilligen Helfern und Einsatzkräften. © KK

Unwetter forderte einen Verletzten:

Unwettereinsatz: Feuerwehrmann verletzt

Villach – Das gestrige Unwetter mit Hagel und Sturmböen erforderte den vollen Einsatz aller Villacher Wehren. 130 Einsätze mit 250 Feuerwehrleuten aufgrund des Hagelsturms, da kamen im ersten Moment Erinnerungen an die Katastrophe im Jahr 2015 auf. Ein Feuerwehrmann wurde gestern sogar im Einsatz verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter) | Änderung am 23.05.2017 - 00.29 Uhr

Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun: Überflutete Keller und Wohnräume mussten aufgrund des Unwetters ausgepumpt werden. Der ORF Kärnten berichtet sogar von aufgestautem Wasser mit einer Höhe von bis zu 1,60 Meter. Durch verstopfte Kanalabflüsse wurden Straßen und Wege überflutet. Vor allem der Westen der Stadt Villach war durch das Unwetter betroffen, darunter die Stadtteile St. Martin, Pogöriach, Fellach, Goritschach, Völkendorf und der Raum Wollanig. Es soll sogar zu zwei kleinen Murenabgängen gekommen sein.

Feuerwehrmann im Einsatz verletzt

Ein im Einsatz befindlicher 44-jähriger Feuerwehrmann, lenkte gestern Montag, dem 22. Mai 2017, gegen 18.20 Uhr, ein Spezialkraftfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr, rückwärts in einen Parkplatz eines Mehrparteienhauses in der Völkendorfer Straße im Stadtgebiet von Villach. Dabei übersah er einen hinter dem Feuerwehrfahrzeug stehenden, sich ebenfalls im Einsatz befindlichen, 45-jährigen Feuerwehrmann und fuhr diesen an. Der 45-Jährige wurde durch die Wucht des Anpralles zu Boden gestoßen und erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades. Nach Erstversorgung durch den Notarzt, wurde der Verletzte in das Krankenhaus Villach eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest mit dem Lenker des Feuerwehrfahrzeuges, verlief negativ.

 

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.