Zum Thema:

24.06.2017 - 09:02Immobilien-Beratung aus Leidenschaft22.06.2017 - 08:31Die Traumwohnung wartet schon auf euch!01.06.2017 - 08:50Gleichenfeier beim Landsitz05.05.2017 - 10:34Auf zu deiner Traumwohnung!
Wirtschaft
Immobilienprofi Adolf Nageler (Bildmitte) freute sich über einen gelungenen Tag der Sonne in Landskron © KK

Projekt Landsitz Villach:

Tag der Sonne war voller Erfolg

Landskron – Sonnige Aussichten für Wohnungseigentümer und die, die es noch werden wollen, beim gestrigen Tag der Sonne in Landskron beim Wohnprojekt "Landsitz Villach". Nageler Immobilien lud gemeinsam mit Partnern zum Tag der offenen Türe und informierte mit Experten rund um eine nachhaltige Energieversorgung.

Eure Traumwohnung soll einerseits trendig, architektonisch ansprechend, am besten im Grünen, ruhig gelegen aber doch zentral und noch dazu nachhaltig günstig in der Nutzung sein? Gibt es nicht – doch! Der LANDSITZ Villach in Landskron beinhaltet all das was euer Herz begehrt. Wer es nicht galuben konnte, war daher diesen Samstag, 6. Mai 2017, direkt in Landskron um sich genauer zu informieren. „So innovativ und ökologisch war Wohnen wohl noch nie! Beim Wohnprojekt LANDSITZ Villach in Landskron kommt eine über 1.000 m² große Hochleistungs-Kollektorenfläche zum Einsatz“, schildert Christian Nageler von Nageler Immobilien. Die Kraft der Sonne liefert damit 40 Prozent der benötigten Wärme.

Eine Solaranlage mit 1.000 m² Hochleistungskollektoren samt Pufferspeicher mit 68.000 Liter dient künftig zur Unterstützung der Nahwärmeversorgung für das Wohnprojekt Landskron. Jährlich werden dadurch rund 40 Prozent der benötigten Wärme für das innovative und damit ökologische Projekt LANDSITZ Villach produziert. Die restliche Wärme wird durch das Fernwärmenetz der Kelag Wärme erbracht. „Damit kann eine maximale Wärmeunabhängigkeit bei höchster Versorgungssicherheit und Energieeffizienz garantiert werden“, bilanziert der Projektverantwortliche der Energieinsel Landskron DI. Christoph Aste. „Der Einsatz großer dezentraler Solarthermieanlagen in Kombination mit städtischen Fernwärmeanlagen ist jedenfalls mit der Wärmeversorgung von Neubauten mit Fußbodenheizungen und dementsprechend niedrigen Rücklauftemperaturen wirtschaftlich interessant“, erklärt der Experte weiter. Das Fazit: Wer dort wohnt lebt nicht nur in ökologisch, nachhaltig und umweltfreundlich, er spart damit auch Heizkosten.

Alle Infos unter www.landsitzvillach.com

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen