Zum Thema:

23.10.2017 - 09:5817-Jähriger nach Unfall schwer verletzt22.10.2017 - 19:06Keller brannte in der Krastowitzer Straße22.10.2017 - 11:41Feuerwehr rückte heute schon zweimal aus21.10.2017 - 18:56Fahrer löscht brennenden LKW selbst
Aktuell
Eilmeldung
© KK

Wohnungsbrand in Villach:

Feuerwehr Großaufgebot in der Ossiacherzeile

Villach – Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist gerade in der Villacher Ossiacherzeile aktiv. Laut der Hauptfeuerwehrwache Villach brannte es in einer Wohnung im 2. Stock. Der Brand ist laut der Einsatzzentrale bereits gelöscht, aber es sind noch Arbeiten der Einsatzkräfte in Gange. Update: 18:30 - Offenbar war ein Herd die Brandursache.

Bekannt ist bisher, dass es in einem Mehrparteienwohnhaus im 2. Stock heute, Sonntag, dem 4. Juni 2017, gegen 17 Uhr zu einem Brandmeldealarm kam. Für Aufsehen sorgt der noch anhaltende Einsatz mitten in Villach, bei der Ossiacherzeile. Wie ein Sprecher der Hauptfeuerwache gegenüber 5 Minuten Villach bestätigte, „gab es einen Brandalarm“. Derzeit sind die Feuerwehrmänner der Hauptfeuerwache Villach noch im Einsatz. Die Ursache bzw. Hintergründe wollte der Sprecher 5 Minuten Villach noch nicht bekannt geben, da der Einsatz aktuell noch am Laufen ist. Aber offenbar war der Brandauslöser ein Herd.

Einsatz - © KK

Update:

Wie Augenzeugen schildern, kam es aufgrund der Rauchentwicklung im betroffenen Mehrparteienwohnhaus auch zum Einsatz von Atemschutztrupps der Feuerwehr. „Das Stiegenhaus war plötzlich voller Rauch“, schildert ein Bewohner des Hauses. Ebenso wurde uns mitgeteilt, dass der Brandauslöser ein Herd war.

Die Mieterin bemerkte den Brandausbruch und versuchte die Flammen selbst mit Wasser zu löschen. Als dies nicht gelang verständigte sie die Einsatzkräfte. Bei ihren Löschversuchen erlitt die Frau Verletzungen unbestimmten Grades. Ein vorbeifahrender Autofahrer, ein 22-jähriger Mann aus Hart, bemerkte den Brand in der Wohnung, parkte seinen PKW und begab sich in das Mehrparteienwohnhaus. Er betrat die Wohnung und konnte  mittels mitgebrachten Handfeuerlöschers an den Flammen vorbei bis zur verletzten Frau vordringen. Danach brachte er die Frau ins Freie. Der Brand in der Küche wurde von einer weiteren Person mit einem Handfeuerlöscher gelöscht. Die verletzte Frau wurde von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Sie konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Mittels Hochleistungslüfter wurde der gefährliche Brandrauch aus der Wohnung geblasen.

In der Wohnung entstand ein schwerer Sachschaden und sie ist derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei ermittelt noch betreffend der Brandursache.

Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach und die Feuerwehr Perau mit 6 Fahrzeugen und rund 40 Mann.

Die Brandursache - © KK

HFW Villach Brand Feuerwehr www.feuerwehr-villach.at - © HFW Villach/KK

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen