Zum Thema:

19.06.2018 - 07:24Tödlicher Motorrad­unfall auf B9818.06.2018 - 10:40Baggerschaufeln von Baustelle gestohlen17.06.2018 - 16:32Zwei Moosburger PKW zerkratzt16.06.2018 - 19:37Bub bricht sich Arm beim Kirschen­pflücken
Aktuell
Aus dem brennenden Wachs schoss plötzlich eine Stichflamme und verbrannte den 19-Jährigen. © pixabay.com

Heißes Wachs entzündete sich:

Stichflamme verletzte 19-Jährigen schwer

Rosegg – Heute, dem 04. Juni gegen 10.28 Uhr, war ein 19-jähriger Mann aus Braunau in einem Camp in der Marktgemeinde Rosegg gemeinsam mit seinen zwei Freunden damit beschäftigt Fackeln herzustellen. Dabei kam es zu einem Unfall.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (107 Wörter)

Um die Fackeln herzustellen erwärmten sie Wachs in einem Blechbehälter. Den Blechbehälter stellten sie in eine Feuerschale, damit das Wachs heiß wird. Dabei wurde das Wachs jedoch zu stark erhitzt und entzündete sich. Um den Blechbehälter abzukühlen nahm ihn der 19-jährige Mann mit feuerfesten Handschuhen von der Feuerschale, um den Blechbehälter in der Wiese abzukühlen, bzw. die Flammen dort zu löschen.  Während der Mann den Behälter trug, schoss plötzlich eine Stichflamme aus dem Behälter.

Der Mann erlitt dabei schwere Verbrennungen und wurde nach ärztlicher Versorgung  vom Notarzthubschrauber RK 1 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden