Zum Thema:

17.07.2018 - 17:53Wanderunfall am Dreiländereck02.07.2018 - 15:55Brennender PKW war gestohlen28.06.2018 - 19:06Bei Säge­arbeiten vier Finger ab­getrennt26.06.2018 - 11:40Serien­einbrecher geschnappt
Aktuell
© 5min.at

Nach Zwischenstopp:

Panzerhaubitze verlässt Arnoldstein

Arnoldstein – Die auf einem Parkplatz an der Südautobahn bei Arnoldstein abgestellte Panzerhaubitze wurde abtransportiert. Wegen einer zu hohen Achslast musste das Kettenfahrzeug zuvor einen unfreiwilligen Zwischenstopp einlegen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter)

Die Panzerhaubitze sollte von Italien nach Deutschland transportiert werden, jedoch war die Achslast auf den Sattelschlepper zu hoch. Nachdem nun ein stärkerer Sattelauflieger gefunden wurde, ging es am Dienstagabend weiter.

Zuvor gab es heftige Kritik, da das Kriegsgerät unbewacht am Parkplatz abgestellt wurde. Nach einem ORF-Bericht sei es mit dem richtigen Werkzeug sogar möglich gewesen, in die Haubitze einzusteigen. Nur die Waffensysteme zu aktivieren sei dabei ausgeschlossen gewesen.

Kommentare laden