fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 16:26Mehr als 50 Prozent der über 18 Jährigen bereits geimpft31.05.2021 - 16:13Selbsttest-Plattform: Bisher 37 positive Test­ergebnisse hoch­geladen
Politik - Villach
Symbolbild Soldat
Symbolbild Soldat © 5min.at

FPÖ: Vorfall wirft Fragen auf

“IS-Sympathien nicht verharmlosen!”

Villach – Laut FPÖ muss das Thema illegale Doppelstaatsbürgerschaften bzw. Scheinstaatsbürgerschaften beim Bundesheer näher hinterfragt werden.

 1 Minuten Lesezeit (211 Wörter) | Änderung am 08.06.2017 - 18.33 Uhr

Nachdem ein 20-jähriger Rekrut mit Migrationshintergrund in der Villacher Kaserne durch einen Wurf mit Hacke auf einen Kameraden auffällig geworden war, gelangte die politische Gesinnung und die Sympathien für den IS des auffälligen Rekruten in den Fokus der Ermittlungen. Der Vorfall, so betonte Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann heute, sollte keineswegs verharmlost werden: „Bei aller Vorsicht aufgrund der noch laufenden Ermittlungen, darf man so einen Fall vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in ganz Europa mit Sicherheit nicht verharmlosen. Wir müssen verhindern, dass nicht auch in Österreich bereits amtsbekannte Personen in weiterer Folge zu noch schwerwiegenderen Taten schreiten. Hier ist höchste Vorsicht angebracht“.

“Rekruten mit doppelter Staatsbürgerschaft ein Risiko”

“Solche Personen dürften nicht zum absehbaren Risiko werden”, führt Darmann weiter aus, „In diesem Zusammenhang ist aber auch das Thema illegale Doppelstaatsbürgerschaften bzw. Scheinstaatsbürgerschaften beim Österreichischen Bundesheer zu hinterfragen. Diese müssen im Fall einer Verdachtslage überprüft werden.“

Wehrdienstbescheinigungen deutet auf Doppelstaatsbürgerschaften hin

Rekruten wünschten sich laut Aussendung oft eine Wehrdienstbestätigung  zur Vorlage im Ausland, was immer auch auf eine dazugehörige ausländische Staatsbürgerschaft schliessen lasse. Da hierdurch eine Einziehung in eine ausländische Armee verhindert werden soll.

 

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.