fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Politik - Villach
© pixabay

Fehler bei der Abrechnung:

Ungewöhnlich teures Wasser

Villach – Nach einem Woche-Exklusivbericht dürften zahlreiche Jahresvorschreibungen nach der Abrechnung von rund 9.000 Wasser-Haushalten fehlerhaft sein. Schuld sei die Umstellung auf eine neue Software.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 13.06.2017 - 18.14 Uhr

Rund 1.200 Jahresvorschreibungen könnten demnach falsch sein. Den Bürgern Villachs sei möglicherweise zu viel berechnet worden. Das bestätigte Wasserwerk-Referentin Katharina Spanring (ÖVP) gegenüber der Woche. Der Fehler liege aber nicht beim Wasserwerk, sondern in der Abgabenverwaltung. Das neue EDV-Programm, das seit Jahresbeginn eigentlich funktionieren sollte, scheint bisher noch erhebliche Mängel aufzuweisen.

Hilfe über Hotline

Stündlich käme es laut Spanring zu neuen Beschwerden. Wem Unregelmäßigkeiten in seiner Wasservorschreibung auffallen, kann sich an eine eigens eingerichtete Hotline des Magistrats wenden: 04242 205 54 54

Abbuchungen seien derweil noch keine vorgenommen worden. Die Abteilung Abgabenverwaltung garantiere zudem, jeden Fehler zu korrigieren.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.