Zum Thema:

21.11.2017 - 16:06Olga Fyala feierte ihren Geburtstag20.11.2017 - 17:29Festnahme im Stadtgebiet20.11.2017 - 15:26Einbruch in Villacher Vereinslokal20.11.2017 - 14:12Durchstarten mit passendem Mentoring
Politik
© pixabay

Fehler bei der Abrechnung:

Ungewöhnlich teures Wasser

Villach – Nach einem Woche-Exklusivbericht dürften zahlreiche Jahresvorschreibungen nach der Abrechnung von rund 9.000 Wasser-Haushalten fehlerhaft sein. Schuld sei die Umstellung auf eine neue Software.

Rund 1.200 Jahresvorschreibungen könnten demnach falsch sein. Den Bürgern Villachs sei möglicherweise zu viel berechnet worden. Das bestätigte Wasserwerk-Referentin Katharina Spanring (ÖVP) gegenüber der Woche. Der Fehler liege aber nicht beim Wasserwerk, sondern in der Abgabenverwaltung. Das neue EDV-Programm, das seit Jahresbeginn eigentlich funktionieren sollte, scheint bisher noch erhebliche Mängel aufzuweisen.

Hilfe über Hotline

Stündlich käme es laut Spanring zu neuen Beschwerden. Wem Unregelmäßigkeiten in seiner Wasservorschreibung auffallen, kann sich an eine eigens eingerichtete Hotline des Magistrats wenden: 04242 205 54 54

Abbuchungen seien derweil noch keine vorgenommen worden. Die Abteilung Abgabenverwaltung garantiere zudem, jeden Fehler zu korrigieren.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen