Zum Thema:

24.06.2018 - 18:33Bei Drechselarbeiten am Kopf getroffen24.06.2018 - 17:00Mountain­bikes und Sommer­reifen gestohlen22.06.2018 - 19:13PKW kam auf A2 ins Schleudern22.06.2018 - 19:04Klagenfurterin verlor Kontrolle über PKW
Aktuell
Auch aktuell misst die Polizei die Geschwindigkeit im Bereich Velden West in Fahrtrichtung Klagenfurt (Stand: 10:00 Uhr) © 5min

PKW-Fahrer hatte es "eilig":

110 km/h zu schnell

Velden am Wörther See – Beamte der Autobahnpolizei Klagenfurt wurden am 17. Juni gegen 23.45 Uhr auf einen 22-jährigen Klagenfurter aufmerksam, welcher mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Südautobahn im Bereich Velden, Fahrtrichtung Klagenfurt, unterwegs war.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter)

Mehrere Geschwindigkeitsübertretungen

Im Zuge der Nachfahrt wurden mehrere Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt. Im Bereich der 100 km/h Beschränkung Velden West fuhr der 22-jährige 210 km/h. Somit um 110 km/h zu schnell. Auf Höhe Velden Ost, erlaubte Geschwindigkeit 130 km/h, betrug die gemessene Geschwindigkeit noch immer 210 km/h.

Die Anhaltung des Klagenfurters erfolgte auf Höhe Wörtherseerast. Dabei gab er als Rechtfertigung an, er habe es einfach eilig gehabt. Eine Alkotest verlief negativ. Wegen der mehrfachen Geschwindigkeitsübertretung wird er der BH Villach angezeigt.

Kommentare laden