Zum Thema:

17.05.2017 - 11:38Diese Top 5 Kirchtage solltet ihr nicht verpassen21.04.2017 - 18:42Neueröffnung LAGANA-Bar03.11.2016 - 07:56Feistritzer ASTRON räumte Wirtschaftspreis ab16.10.2016 - 18:05Bär beschädigt Siloballen
Aktuell
Regelrecht zerfetzt: Das Schaf der Wastls in der Nähe von Feistritz an der Gail © KK

6 bis 8 Bären sind unterwegs:

Hungriger Bär schlug in Feistritz zu

Feistritz Gail – Hungrig dürfte er sein, der Bär, der sich in der Gegend rund um Feistritz an der Gail herumtreibt. Katrin Wastl (30), die mit ihrem Mann Michael mehrere Schafe im Bereich Feistritz an der Gail auf einer Wiese hält, ist die nächste Geschädigte: Heute fand sie eines ihrer Schafe tot und vom Bär regelrecht zerfetzt auf.

„Wir haben circa 20 Schafe. Diese halten wir nicht unweit vom Dorf Feistritz an der Gail, im Bereich „Kapalla“ bei der Hubertuskirche. Heute früh gegen 10 Uhr bin ich hinauf gefahren und wollte Nachschau halten ob alle wohlauf sind. Dann sah ich das tote Schaf“, schildert Katrin Wastl. Meister Petz war hungrig und riss ein schönes Zuchtschaf. Die Wastls wurden aber nicht das erste Mal vom Bären heimgesucht: „Bereits letztes Jahr hat ein Bär sechs Schafe auf der Feistritz Alm gerissen!“

Hungriger Bär in der Gemeinde

„Nicht unweit, im Ort Achomitz, gab es kürzlich den letzten bekannten Vorfall“, schildert Wastl. „Heute habe ich sofort den Bärenanwalt des Landes Kärnten eingeschalten. Dieser hat geprüft ob es ein Bärenbiss war. Er hat Fotos gemacht, auch DNA-Spuren wurden genommen, damit verglichen werden kann welcher Bär es ist. Der Vertreter des Landes meinte es sind sechs bis acht Bären zwischen Hermagor und Klagenfurt unterwegs“, erzählt Wastl. Der Hunger des Bären dürfte für die nächsten Tage gestillt sein, aber „er dürfte wieder zuschlagen“, meint der Bärenanwalt. „Wir haben die Schafe heuer extra nicht auf die Alm getrieben, da im letzten Jahr eben sehr viele Vorfälle waren – und jetzt das“, ist die Feistritzerin entsetzt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen