Zum Thema:

17.12.2018 - 08:03Villachs Top Events16.12.2018 - 14:27Gratis Rodel­spaß in Villach16.12.2018 - 14:03Keller­einbrecher stahlen Mountain­bikes15.12.2018 - 19:57Das war das Show­training der VSV-Stars
Leute - Villach
Elegante Kleidung war gefragt
Elegante Kleidung war gefragt © Klaus Santner

1. The Noble Ladies & Gentlemen Ride

Im feinen Zwirn über den Asphalt

Villach – Die Villacher Motorradfahrer „Kradreiter“ haben am 21. Juni mit dem "Noble Ladies & Gentlemen Ride" wieder ein neues Projekt ins Leben gerufen. Die Veranstaltung in Abendgaderobe galt einem guten Zweck.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter) | Änderung am 23.06.2017 - 11:46

Unabhängig von Motorrad und Roller wurde von den Teilnehmern nicht weniger als beste Manieren und ein eleganter Look erwartet. In Kostüm, Kleid, Anzug, Sakko, Weste mit Krawatte, Fliege oder Schal machten sich die Biker schließlich auf den Weg durch Villach – auf dem Motorrad natürlich. Gänzlich verpönt war übrigens übliche Motorradbekleidung wie Leder- und Textilkombis, Motorradjacken, Kutten und Bikerstiefel.

Auftakt für Internationalen Motorradtag?

Der „1. Noble Ladies & Gentlemen Ride“ war gleichzeitig auch die „zeremonielle Proklamationsfahrt“, um den 21. Juni zum offiziellen „Internationalen Motorradtag“ zu erklären. Warum gerade der 21. Juni? Auf der Nordhalbkugel ist der 21. Juni der längste Tag im Jahr und die kürzeste Nacht. Ideale Bedingungen also, um ein Motorrad im „feinsten Zwirn“ über den Asphalt zu bewegen.

Die Fahrt diente einem guten Zweck

Die Fahrt diente einem guten Zweck - © Klaus Santner

Treffpunkt für alle roller- und motorradfahrenden Ladys & Gentlemen war der „Stern“ am Hans-Gasser-Platz. Sinnvoller Zweck der Veranstaltung war die Finanzierung einer UNICEF-Trinkwasserpumpe für Afrika zum Preis von 367 Euro, um damit 250 bis 500 Personen mit sauberem Trinkwasser versorgen zu können.

The Noble Ladies & Gentlemen Ride

Fotos: Klaus Santner

Kommentare laden