Zum Thema:

19.07.2018 - 12:45Kelag-Kraftwerk Schütt: Es wird gearbeitet!19.07.2018 - 11:35Shopping-Night feierte Premiere19.07.2018 - 10:59Alle Details zum Fußball-Leckerbissen!19.07.2018 - 09:02Vögele-Pleite: Mitarbeiter bangen um Job
Wirtschaft - Villach
Bundeslehrlingswettbewerb im Atrio mit LHStv.in Beate Prettner © Büro LHStv.in Prettner/Lobitzer

Bundeslehrlingswettbewerb der KonditorInnen

Spitzenleistung mit Sahnehäubchen

Villach – Verlockende Düfte zogen gestern, Donnerstag, durchs Villacher Einkaufszentrum ATRIO und ließen den Besuchern das Wasser im Mund zusammen laufen. Der Grund: Die 17 besten Konditorlehrlinge Österreichs stellten sich beim Bundeslehrlingswettbewerb der süßen Herausforderung, die beste Nachwuchshoffnung zu ermitteln.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Vor den strengen Augen der Jury und dem Publikum zauberten die Lehrlinge zahlreiche Wettbewerbsarbeiten wie Aufsatztoren, Aufschnitt-Torten, Modellierarbeiten oder auch Pralinen. Als die drei Besten der Besten konnten sich schließlich Sandra Schmidt, Antonia Michetti und Rebecca Reiter über die Stockerlplätze freuen.

Visitenkarte für Österreich

Zu den Spitzenleistungen gratulierte allen voran auch Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner und betonte: „Die Kunstwerke, die hier gezaubert wurden und das jugendliche Talent sind die beste Visitenkarte für Österreich. Ihr habt eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich die Konditorbranche in keinster Weise Sorgen um den Nachwuchs machen muss. So unglaublich engagierte junge Menschen geben Zuversicht für unsere Zukunft“.

Den Sieg holte sich Sandra Schmidt vom Lehrbetrieb Kurkonditorei Oberlaa in Wien. Der zweite Platz ging an die Tirolerin Antonia Michetti vom Lehrbetrieb Konditorei Valier in Innsbruck. Die Drittplatzierte kam auch aus Tirol – Rebecca Reiter vom Lehrbetrieb Bäckerei Konditorei Kurz GmbH in Ischgl.

Kommentare laden