Zum Thema:

20.07.2017 - 21:47Waldbrand sorgte für Sirenenheulen26.06.2017 - 15:09Schülerlotsen sorgen für Sicherheit25.06.2017 - 08:31Wald- und Autobrand23.06.2017 - 22:08Waldbrand im Finstergraben
Aktuell
Schwelender Boden nach Waldbrand © Feuerwehr St.Jakob im Rosental

Erneut Löscharbeiten nahe Maria Elend

Feuer auf der Quadia Alm flammte wieder auf

Quadia Alm – Zwei Tage nach den Löscharbeiten flammte das Feuer, dass sich offenbar tief in das Erdreich eingegraben hatte, heute erneut auf und alarmierte um 10.00 Uhr die Feuerwehr St. Jakob im Rosental.

Zu diesem Artikel

Wald- und Autobrand

Bereits am Samstag und Sonntag musste die Feuerwehr St. Jakob im Rosental und weitere 8 Feuerwehren aus dem Bezirk Villach-Land und Klagenfurt-Land mit insgesamt 110 Feuerwehrmännern und Frauen ausrücken, um einen Waldbrand auf der Quadia Alm nahe Maria Elend  zu bekämpfen. Die Höhe und das unwegsame Gelände erschwerten dabei die Löscharbeiten. Auch den gesamten Sonntag über waren die Helfer vor Ort, um dem Brand Herr zu werden (wir berichteten bereits hier).

Bilder der Löscharbeiten am Samstag

Das Erdreich fing erneut Feuer

Das Feuer hatte sich offenbar tief in den Waldboden eingegraben, wo es heute erneut zu schwelen begann. Abermals rückten die Feuerwehrmänner und Frauen von St. Jakob im Rosental um 10.00 Uhr aus. Bewaffnet mit Löschrucksäcken wurde mühsam gegen das Feuer angekämpft. Der Aufbau der Löschleitung nahm, wegen des unwegsamen Geländes, doch einige Zeit in Anspruch, aber bis 13:45 war der Brand dann unter Kontrolle.

Tief verbrannter Waldboden - © Feuerwehr St.Jakob im Rosental

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen