Zum Thema:

06.02.2017 - 17:13„Niemand braucht in Villach zu hungern“07.06.2016 - 19:20Hilfe bei Engpässen
Aktuell - Villach
© KK/Sobe

Viele Gesichter zeigen Weltoffenheit

Kunstvolle Tafel für die Volksschule

St. Egyden – Weltoffenheit, Toleranz und gelebte Mehrsprachigkeit: Dafür soll die Tafel stehen, die von der gebürtigen St. Egydener Künstlerin Christa Fuchs für die Volksschule St. Egyden erstellt wurde.

Die Künstlerin selbst hatte als Schülerin die Volksschule besucht und ist als Schwester des langjährigen Schuldirektors Gregor Metschina eng mit der Schule verbunden. Im Rahmen eines Workshops haben Schüler ihre eigenen Gesichter gemalt, die nun als Grundlage für die Erstellung der Tafel herangezogen wurden. Es entstand ein fröhlicher Farbenmix von Gesichtern und Landschaft.
Anlässlich des St. Egydener Schulfestes enthüllte Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk im Beisein der Schulleiterin Andrea Debevec sowie  zahlreicher Schüler und Eltern die kunstvoll gestaltete Tafel.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen