Zum Thema:

14.06.2018 - 07:26Sportwagen fing Feuer13.06.2018 - 10:30Fahrzeug­brand am Penny-Markt13.06.2018 - 08:41Jugend­erholungs­heim Ziel von Vandalen12.06.2018 - 07:39Sirenen­alarm über Klagenfurt
Aktuell - Villach
Das Moped eines 15-Jährigen stand in Vollbrand © FF Vassach

Feuer im Bereich eines Mopeds ausgebrochen

Alles zum Brand in der Tiefgarage

Landskron – Am 18. Juli, gegen 23.30 Uhr, brach - wie wir vergangene Nacht berichteten - in einer Tiefgarage eines Mehrparteienhauses in Landskron aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus.

 2 Minuten Lesezeit (355 Wörter)

Artikel zum Thema:

Brandalarm in Landskron

17-Jähriger alarmiert Feuerwehr

Ein 17-jähriger Hausbewohner gab an, dass gegen 23.40 Uhr in seiner Wohnung der Strom ausfiel und er daraufhin zum Stromkasten in den Keller/Tiefgarage ging, um die Automaten zu kontrollieren. Als er die Brandschutztüre zur Tiefgarage öffnete, schlugen ihm bereits dicke Rauchschwaden entgegen. Er konnte noch erkennen, dass ein Moped, das neben der Tür abgestellt war, in Vollbrand stand. Daraufhin schloss er die Tür und alarmierte die Einsatzkräfte.

„Als wir am Einsatzort eintrafen, informierte uns ein Mieter, dass in der Tiefgarage ein Fahrzeug brennt. Zu diesem Zeitpunkt schlugen uns dichte Rauchschwaden aus der Zu- und Abfahrt entgegen“, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der HFW Villach.

80 Mann im Einsatz

Den FF Zauchen, Vassach, Landskron, Gratschach, Goritschach, Gödersdorf und der Hauptfeuerwache Villach mit gesamt ca. 80 Mann gelang es, mit schwerem Atemschutz in die Tiefgarage einzudringen, den Brand zu löschen und mit Entlüftungsgeräten die Rauchschwaden aus der Garage zu bringen.

Im Zuge des Einsatzes meldete sich ein weiterer Hausbewohner, ein 49-jähriger Techniker, und gab an, den Brand ebenfalls bemerkt zu haben. Er versuchte ihn noch mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, was ihm aber nicht gelang. Er erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung und wurde von der Rettung in das LKH Villach gebracht.

Brand aus

Nachdem der Brand gelöscht worden war, wurde in der hintersten Ecke – neben dem Aufgang zum Wohngebäude – das völlig ausgebrannte Wrack des Mopeds entdeckt. Der 15-jährige Besitzer war ebenfalls ein Bewohner dieses Mehrparteienhauses.

Im Bereich des Brandherdes waren auch die E-Leitungen der Deckenbeleuchtung geschmolzen. Die gesamte Garage war stark verrußt, vom Einsatzleiter der Feuerwehr wurde die Garage gesperrt. In weiterer Folge wurden die Besitzer der Fahrzeuge, welche in der Wohnanlage angetroffen wurden über die Einsatzleitung aufgefordert, die Autoschlüssel der Feuerwehr zu übergeben. Durch Kräfte der Feuerwehr wurde dann ein Großteil der abgestellten Fahrzeuge aus der Tiefgarage gefahren und sicher abgestellt.

Nach rund einer Stunde konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.

Schlagwörter:
Kommentare laden