fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell
© 5min.at

Seenbericht 2017

Ausgezeichnete Qualität: Badeseen der Region

Villach – Die Kärntner Seen glänzen auch heuer wieder mit Top-Qualität. Dieses Ergebnis bringt der "Kärntner Seenbericht 2017" vom Kärntner Institut für Seenforschung, der heute, Freitag, von Umweltlandesrat Rolf Holub im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

 1 Minuten Lesezeit (238 Wörter) | Änderung am 31.07.2017 - 16.46 Uhr

“Im Jahr 2016 wurde die Wasserqualität von insgesamt 42 Kärntner Seen überprüft. Kein See fiel in die sehr nährstoffreiche Kategorie und kein See wurde schlechter bewertet als im Vorjahr. Bei zwölf Seen konnten sogar eine bessere Wasserqualität festgestellt werden”, fasst Holub die positiven Ergebnisse zusammen.

Der Silbersee konnte sich sogar um eine Klasse verbessern. 29 Seen sind im nährstoffarmen Bereich und somit in der besten Kategorie anzusiedeln.

Durchweg positive Ergebnisse

Eine Besonderheit der Kärntner Seen: “Neben den großen und tiefen Seen Millstätter See, Weißensee, Faaker See, Klopeiner See, Keutschacher See und Pressegger See sind mit dem Ferlacher Badesee, dem Linsendorfer Badesee und dem St. Johanner Badesee auch einige kleinere Seen wiederkehrend der besten Kategorie zugeordnet. Der Wörthersee befindet sich ebenso konstant auf niedrigem Nährstoffniveau”, freut sich Holub über die sehr gute Wasserqualität. Der Badespaß könne somit auch in diesem Sommer wieder voll ausgekostet werden.

Hier geht’s zum Seenbericht 2017

Gratis-Baden

Die tollen Ergebniss freuen auch die Villacherinnen und Villacher, die im Freibad St. Andrä am Ossiacher See, am Silbersee, am Vassacher See und am Magdalenensee gratis baden können. Am Silbersee und am Ossiacher See ist lediglich eine Parkgebühr von 2,40 Euro zu entrichten. Besonders günstig baden kann man weiterhin im Strandbad Drobollach (Erwachsene ganztägig 3,90 Euro), im Strandbad Egg (Erwachsene ganztägig 3,30 Euro) und im Campingbad Ossiacher See (Erwachsene ganztägig 4,60 Euro).

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.