Schwere Verletzungen nach Radunfall in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

16.08.2018 - 18:07René Wild wird Team­manager16.08.2018 - 17:55Sommer der Jubiläen in der Innenstadt16.08.2018 - 17:45Villach: Hund mit Gift­köder ver­giftet16.08.2018 - 17:05Mit Moped gegen Orts­tafel ge­fahren
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© Symbolfoto / 5 Minuten.at

Falsche Fahrtrichtung:

Schwere Verletzungen nach Radunfall

Villach – Wie erst heute bekannt wurde, fuhr am 20. Juli, um 12.10 Uhr, ein 52-jähriger Mann aus Villach auf dem östlich gelegenen Geh- und Radweg der Ossiacher Zeile in Villach entsprechend der vorgeschriebenen Fahrtrichtung aus südlicher Richtung kommend in Fahrtrichtung Trattengasse. Zur gleichen Zeit fuhr ein 77-jähriger Pensionist aus Villach entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in südliche Richtung. Auf der Kriegsbrücke begegneten sich die Radfahrer und blieben mit den Lenkergriffen der Räder aneinander hängen. Dadurch verloren beide Radfahrer die Kontrolle über ihre Räder und kamen zu Sturz. Da der Pensionist eine stark blutende Wunde am linken Arm erlitt, begleitete ihn der 52-Jährige ins LKH Villach, wo beim Pensionisten eine schwere Verletzung festgestellt wurde. Er wurde im LKH Villach stationär aufgenommen. Der 52-Jährige erlitt durch den Verkehrsunfall ebenfalls eine Verletzung an der rechten Hand.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Kommentare laden