Zum Thema:

20.06.2018 - 11:58WM-Public Viewing lieber im Freien?19.06.2018 - 22:09Silber & Bronze beim Constantinus-Award19.06.2018 - 19:23„Sind Kirchen Moralagenturen?“19.06.2018 - 18:14Gewinnt 2×2 Tickets für das LOCO Summer Opening!
Sport - Villach
Adis Alagic traf im 2. Finalspiel vier Mal © KK/ÖBHV

Alagic ist Matchwinner:

VAS Villach wieder siegreich

Villach – VAS Villach konnte auch das zweite Spiel in der Best of Five-Finalserie gegen SV ASKÖ Hockey Villach gewinnen. Somit könnte sich VAS Villach bei einem dritten Sieg bereits morgen, Dienstag, zum neuen Meister küren lassen.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter)

Spiel zwei im Kärntner Ballhockey Finale ging abermals an VAS Villach. Mit dem Druck, einen Sieg holen zu müssen, startete der SV ASKÖ Hockey Villach mit Energie ins zweite Finalspiel. Der Lohn war eine 2:0-Führung dank der Tore von Benjamin Petrik und Marco Zorec. Gegen Ende der ersten 15 Minuten erzielte Adis Alagic den Anschlusstreffer. Alagic sollte im Laufe des weiteren Spiels eine besondere Rolle zugeschnitten werden – jene des Matchwinners. Alagic erzielte alle vier Tore für VAS Villach und sorgte entscheidend dafür, dass VAS Villach morgen, Dienstag, bereits den Sack zumachen und den Meistertitel feiern könnte.

SV ASKÖ Hockey Villach - VAS Villach 3:4 (2:1/0:2/1:1)

Tore: Benjamin Petrik, Marco Zorec, Luca Wieltschnig bzw. Adis Alagic (4)

Kommentare laden