fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

27.05.2021 - 18:36Autos kollidierten in Villach: 19-Jährige schwer verletzt23.05.2021 - 07:29Aggressive Kärntnerin behinderte Polizisten am Alten Platz23.05.2021 - 07:18Geländer kippte bei Feier um: Vier Kärntner verletzt23.05.2021 - 07:10Jugendlicher schoss mit Spielzeug­pistole auf Passantin
Aktuell - Villach
Die Polizisten konnten den Betrunkenen nur durch das Einschlagen der Seitenscheibe daran hindern, Fahrerflucht zu begehen.
Die Polizisten konnten den Betrunkenen nur durch das Einschlagen der Seitenscheibe daran hindern, Fahrerflucht zu begehen. © Pixabay / Symbolfotot

Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt:

Villacher Alkolenker will vor Polizei fliehen

Gurnitz – Heute, dem 26. Juli gegen 00.35 Uhr, lenkte ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach in einem offensichtlich stark alkoholisierten Zustand einen PKW auf der Miegerer Landesstraße im Ortsgebiet von Gurnitz, Bezirk Klagenfurt, in Richtung Mieger. Im Ortsgebiet von Gurnitz stellte er den PKW auf der Gegenfahrbahn ab und schlief ein. Der PKW war versperrt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter) | Änderung am 26.07.2017 - 16.21 Uhr

Die von Verkehrsteilnehmern verständigten Polizisten konnten den Lenker nach längerem Klopfen aufwecken. Als der offensichtlich alkoholisierte Lenker die Polizisten bemerkte, startete er das Fahrzeug und versuchte wegzufahren. Um eine Gefährdung zu verhindern, schlug einer der Beamten letztlich die Seitenscheibe ein und konnte so in das Fahrzeuginnere fassen, den Motor abstellen und den Zündschlüssel abziehen, was der Lenker aber zu verhindern versuchte. Er erlitt bei diesem Gerangel leichte Verletzungen und wurde von der Rettung vor Ort versorgt. Ein Alkotest ergab eine starke Alkoholisierung, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen, der Lenker wird angezeigt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.