Zum Thema:

25.09.2017 - 17:10Gender-Medizin kann Frauenleben retten25.09.2017 - 12:52Energie- und Umweltpreis 201725.09.2017 - 11:03Drogenhändler ausgeforscht25.09.2017 - 10:39Klagenfurter an Überdosis gestorben
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

700 kg prallten gegen Schulter:

Villacher mit Käsereifegestell verletzt

Ferndorf-Spittal/Drau – Heute, dem 2. Juli gegen 12.00 Uhr, war ein 25-jähriger Angestellter aus der Gemeinde Ferndorf in einem Milchverarbeitungsbetrieb in Spittal in der Käserei/Salzbad mit Folierungsarbeiten beschäftigt.

Der Angestellte bediente den an der Decke fixierten Kran und hing an beiden Seiten ein Käsereifegestell (eine sogenannte Horde) ein. Dabei dürfte er dieses nicht ordentlich an beiden Seiten eingehängt haben, da in weiterer Folge beim Anheben des ca. 700 kg schweren Gestelles, dieses beim Aufstellen kippte und gegen seine linke Schulter prallte.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Angestellte, welcher unbestimmten Grades verletzt wurde, von der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen