Zum Thema:

09.05.2017 - 17:32Acht neue Partnerbetriebe01.05.2017 - 18:00Morgen werden Blumen verschenkt!10.04.2017 - 12:02Neue Bäume für „Ossiacher Zeile“10.04.2017 - 08:44„Großes Kino“ und außergewöhnliche Klänge
Leute - Villach
Bereit für Kinder und Eltern: Vizebürgermeisterin Mag. a Dr. in Petra Oberrauner (Mitte) und Stadtrat Harald Sobe (rechts) gaben das neue Sonnensegel frei. © Stadt Villach / Karin Wernig

Schatten für Groß und Klein:

Neues Sonnensegel im Walter-Dick-Park

Villach – Ein spezielles Sonnensegel spendet nun allen Kindern und Erwachsenen auf dem Spielplatz im Walter-Dick- Park in Landskron Schatten. Der großflächige Sonnenschutz ist in den Sommermonaten fix verspannt, vor dem Winter bauen es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens wieder ab.

„Um den Sandspielplatz hier im Walter-Dick- Park besser zu beschatten, haben wir uns entschlossen, auch hier ein spezielles Sonnensegel zu montieren“, erklärte Vizebürgermeisterin Mag. a Dr. in Petra Oberrauner bei einem Lokalaugenschein. „Das Besondere ist die Flexibilität dieses Systems. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens verspannen den Sonnenschutz im Frühjahr, und im Herbst können sie das Segel leicht wieder entfernen. Ein Schattenspender dieser Art befindet sich übrigens auch auf dem Kinderspielplatz Fellach. Dort haben wir es im Vorjahr montiert und während einer Testphase die Sonneneinstrahlung kontrolliert und geschaut, wie der Schatten fällt.“ Stadtrat Harald Sobe: „Durch unsere Erneuerungsmaßnahmen können wir die Qualität auf den Kinderspielplätzen weiter steigern. Das sind wichtige Schritte in unserer Spielplatzoffensive.“

Sonnensegel besonders alltagstauglich

Das als Raute ausgeführte Sonnensegel, mit einer Fläche von rund 45 Quadratmeter, ist wind-, wetter- und UV-beständig und dadurch besonders alltagstauglich. Die gute Luftdurchlässigkeit garantiert ein äußerst angenehmes Klima. Außerdem ist es sehr leicht zu reinigen. Das Segel brilliert vor allem aber auch an Regentagen, denn die gute Verarbeitung lässt keine Wasserbeulen zu. Das Wasser kann vollständig abrinnen, was sich auf das Eigengewicht besonders positiv auswirkt. Oberrauner: „Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Sonnensegel um kein Spielgerät handelt. Deshalb ist es aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt, hinauf zu klettern.“

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen