Zum Thema:

16.09.2017 - 14:23Jugend gegen Klimawandel22.08.2017 - 11:35Spektakuläres Party-Erlebnis der besonderen Art20.08.2017 - 16:34Lauffestival der Superlative19.08.2017 - 09:14PKW-Lenker übersieht Radfahrer
Wirtschaft - Villach
Abwasserverband GF Fabian Gregor Wagner (NEU) , Ing Klaus Lassnig, Obmann Walter Kupper © KK/Sobe

Nach 24 Jahren Geschäftsführung:

Wohlverdienter Ruhestand für AWVWW-Geschäftsführer

Velden am Wörther See – Fast 24 Jahre lang war Ing. Klaus Lassnig MAS, MSc. Geschäftsführer des Abwasserverband Wörthersee West (AWVWW). Mit 30. Juni 2017 ist er aus dem operativen Geschäft ausgeschieden und hat das „Ruder“ weitergereicht.

Dank für Geschäftsführung mit Herz und Hirn

Für seinen unermüdlichen Einsatz in all den Jahren, seinen Weitblick und sein Fingerspitzengefühl bei wegweisenden Entscheidungen, sowie für seine gelebte Geschäftsführung mit Herz und Hirn bedankten sich die Bürgermeister Franz Zwölbar (Wernberg), RR Heinrich Kattnig (St. Jakob i. R.), Franz Richau (Rosegg) und Ferdinand Vouk (Velden und 1. Obmann des AWVWW), DI Günther Weichlinger (Abt. 8,AKL), DI Norbert Schwarz MBA (GFWasserverband Ossiacher See, WVO), Mag. Klaus Scheder (TPA Steuerberatung GmbH), die Mitgliederversammlung, das Team der Rechnungsprüfer sowie die gesamte Belegschaft des AWVWW.

Der langjährige Obmann des AWVWW GR Walter Kupper schilderte in aller Kürze die wichtigsten Highlights und Meilensteine im AWVWW – Arbeitsleben, des am 15. Oktober 1993 in der Mitgliederversammlung zum Geschäftsführer bestellten Klaus Lassnig.

VOLLBRACHT

Ein kurzer Auszug aus der langen Liste seiner so erfolgreichen Arbeit als Geschäftsführer des Abwasserverbandes Wörthersee West und Projektleiter eines der größten Siedlungswasserbauprojekte, die nur eine Überschrift verdient – VOLLBRACHT …

  • eine Verringerung der ursprünglich errechneten Gesamtprojektkosten von €155,0Mio. um €45,0Mio. auf €110,0Mio.
  • Start eines international ausgeschriebenen Controlling- und Projektmanagementprojektes für den Bau der Abwasserreinigungsanlage (ARA) in Frög/Breg
  • die ursprünglich für 62.000 EWG geplante ARA (ca. €18,0 Mio.) auf 32.000 EWG reduziert (ca. €16,0Mio.) letztendlich nach einer von Klaus Lassnig angeregten Optimierungsplanung wurde die 42.000 EWG ARA um ca. €14,0Mio. realisiert
  • ca. 430 km Kanal- und Pumpdruckleitungen, 11 Hauptpumpwerke, 124 Nebenpumpwerke, ca. 13.000 Schächte, 72 Haushebeanlagen, 4 Kleinkläranlagen und 2 Draudücker errichtet
  • 40 Bauabschnitte wurden lt. Bauzeitplan, der im Jahr 1995 erstellt wurde, im Jahr 2012 zeitgerecht abgeschlossen
  • von seiner Master Thesis, die der Abschluss seines nebenberuflichen Studiums war, mit dem Thema “Netzwerkstrategien in der öffentlichen Wasserver- und Abwasserentsorgung am Beispiel des AWVWW“ profitierten die vier Verbandsgemeinden sowie der AWV WW ungemein und könnten auch in Zukunft diesem Leitfaden in Fragen der interkommunalen Zusammenarbeit folgen!
  • Implementierung einer neuen, innovativen und langfristigen Folgekostenberechnung unter Berücksichtigung der Re-Investitionskosten mit integrierter und fortlaufender Gebührenkalkulation, welche die Entwicklung der AWV WW vorerst bis ins Jahr 2049 planbar macht.
  • Lückenlose Inspektion und IST- Zustandsermittlung des Kanal-Altbestandes des AWV WW in der MG Velden als Vorbereitung für die wasserrechtlichen Verhandlungen, sowie für die Erstellung eines Kanal-Sanierungskonzeptes in diesem Bereich

Pensionsantritt nach Abschluss aller Projekte

Klaus Lassnig verschob seinen wohlverdienten Pensionsantritt um ein Jahr nach hinten, um sein Versprechen dem Obmann Walter Kupper gegenüber, ALLE seine Projekte erfolgreich und ordnungsgemäß abzuschließen, einzulösen! Außerdem trug er dafür Sorge, dass der Vorstand und die Mitgliederversammlung des AWV WW, mit Hilfe des Gemeinde Service Zentrums (GSZ) in einem ausgeklügelten und transparenten Objektivierungsverfahren einen geeigneter Nachfolger gefunden haben, der das „Ruder“ ab 1. Juli 2017 als operativer Geschäftsführer übernommen hat.

Auf den neuen operativen Geschäftsführer Ing. Gregor Wagner MSc. warten jetzt viele Aufgaben und die Herausforderung, den AWV WW in den nächsten Jahrzehnten auf dem Erfolgskurs zu halten, auf den ihn Klaus Lassnig so konsequent gesteuert hat.

Verabschiedung des GF Ing. Klaus Lassnig des Abwasserverband Wörthersee- West in den Ruhestand - © KK/Sobe

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen