fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

27.05.2021 - 16:32Starke Unwetter in Kärnten: Gewitter und Hagel in vielen Bereichen26.05.2021 - 16:04Neu in Kärnten: Plattform zum Schutz für Natur und Tier23.05.2021 - 13:02Kurze Hagel­schauer ziehen über Villach26.04.2021 - 16:58Bitcoin-Kauf: Kärntnerin erlitt Schaden von rund 15.000 Euro
Politik - Villach
Hintergrund
Symbolfoto
SYMBOLFOTO Symbolfoto © Pixabay

Bereits 5 Millionen Euro Schaden durch Hagel:

Hagelversicherungsprämie für Landwirte

Villach – Heuer sind bereits 5 Millionen Euro Schaden durch Hagel zu verzeichnen. Der einzige monetäre Schutz vor wirtschaftlichen Einbußen durch Hagelschäden ist daher der Abschluss einer Hagelversicherung.

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter) | Änderung am 11.07.2017 - 12.49 Uhr

Benger fördert Hagelversicherungsprämien

“Landwirtschaft findet unter freiem Himmel statt, alles, was durch Unwetter vernichtet wird, verringert Einkommen und in weiterer Folge Investitionen. Die einzige Garantie für die Landwirte ist die Versicherung, damit Schäden durch Unwetter wie Hagel rasch ersetzt werden”, teilte heute, Samstag, LR Christian Benger mit. Er erinnerte an die Extremausfälle im Vorjahr durch den späten Schnee, die manche Existenzen der Obstbauern gefährdet hat.

Grund für den Appell an die Landwirte ist die Freigabe von über 1,5 Millionen. Euro durch den Agrarreferenten für die Hagelversicherungsprämie. Bekanntlich zahlen Bund und Land je zur Hälfte 50 Prozent der Versicherungsprämie für Hagel, Frost, Dürre und Hochwasser in der Landwirtschaft, also jeweils rund 1,5 Millionen Euro. Für drei Millionen Euro kommen die Landwirte selbst auf.

Derzeit schon 5 Millionen Euro Schäden

Die Halbjahres-Bilanz macht die Wichtigkeit der Hagelversicherung deutlich. 5 Millionen Euro machen die Schäden in der Kärntner Landwirtschaft bis dato durch den Hagel aus. 1 Million Euro Schaden hat der späte Frost bewirkt. Doch für Experten hat die Hagel-Saison gerade erst begonnen, sodass mit weitaus höheren Schäden heuer zu rechnen ist.

Im Vorjahr wurde die Hagelversicherung ausgeweitet, sodass die landwirtschaftliche Produktion gegen Dürre, Sturm und Schäden durch langanhaltende Regenfälle auch versichert werden kann. “Oft ist der Schaden durch Dürre, Wasser, Frost oder Hagel nachhaltig, ist also nicht nur im Jahr, in dem die Katastrophe auftritt, wirksam, sondern weit darüber hinaus”, betonte Benger. Was wiederum nachhaltige Einkommensausfälle bedeutet. “Und Ernteausfälle in der Landwirtschaft sind Einkommensausfälle”, so Benger.

Die Versicherungsrate der Kärntner Landwirte liegt im Ackerbau bei 84 Prozent bei Grünland bei 40 Prozent und bei den Gärtnern bei 100 Prozent.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.