Zum Thema:

20.09.2017 - 08:31Treffner Jahreskirchtag 201711.09.2017 - 09:51Auf zum Treffner Jahreskirchtag05.09.2017 - 07:2435-Jähriger stirbt nach Unfall03.09.2017 - 16:1840 Jahre „Niere Kärnten“
Sport - Villach
LH Peter Kaiser mit den Mannschaften des SV Treffen bei der 60 Jahrfeier © LPD/Steinacher

Mannschaftssport verbindet

SV Treffen wurde 60

Treffen – Am Sportplatz Treffen beging die Fußballsektion des SV Treffen am Samstag, dem 8. Juli, ihr 60 jähriges Bestandsjubiläum. Seitens des Regierungskollegiums konnte SV Treffen Präsident Karl Engl Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser herzlich willkommen heißen.

Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit

In seiner Festrede dankte der Landeshauptmann dem Verein für sein großes Engagement, wies auf seine sportlichen Leistungen hin und sagte eine Jubiläumsspende zu. „Eurer Verein leistet ausgezeichnete Nachwuchsarbeit“, so Kaiser. Hervorgehoben wurde vom Landeshauptmann auch der verbindende Charakter des Sports, der gerade in der zunehmend globalisierten Welt wichtig sei. „Gerade der Teamsport bietet viele positive Effekte. Neben gemeinsam Spaß haben, geht es auch um die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Hier lernt man Werte wie Respekt, Toleranz und Fairplay, den Umgang mit Sieg und Niederlage aber auch Herzensgefühle für das weitere Leben zu lernen“, so Kaiser.

Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeiten

Der Sportreferent hob auch die Bedeutung der ehrenamtlichen Sportfunktionäre im Land hervor und zeichnete zwei Sportfunktionäre des Vereins mit dem Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit aus. Fritz Bacher überreichte Kaiser den Lorbeer in Gold mit Brillanten. Sigbald Mayer erhielt den Lorbeer in Gold. „Beide leben Gemeinschaft und opferten viele Stunden ihrer Freizeit für den Verein. Kein Land könnte diese Stunden finanziell abgelten“, dankte ihnen Kaiser.

Fritz Bacher widmete sich seit dem Jahr 1967 der Sektion Fußball und war bis 2016 in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich tätig. Vor allem die Nachwuchsbetreuung und Nachwuchsförderung war ihm ein großes Anliegen.

Sigbald Mayer ist seit Bestehen des Judo Clubs SV Treffen (1987) als Vorstandsmitglied tätig und ebenso seit 2001 als Trainer. 1996 übernahm Mayer das Amt des Obmanns und sorgte, dass der Judo Club weiterbestehen konnte. Seit 1996 ist Mayer auch im Judo Landesverband tätig und war von 2002 bis 2012 Vizepräsident. Er war maßgeblich an der Gründung des Vereines ASVÖ Judo Feldkirchen im Jahr 2005 beteiligt.

Grußworte überbrachten Treffens Bürgermeister Klaus Glanznig und Bürgermeisterin Daniele Sergon aus der Partnergemeinde Capriva del Friuli, ASVÖ-Kärnten Präsident Kurt Steiner und seitens des Kärntner Fußball Verbandes Nachwuchsreferent Anton Gun. SV Treffen Obmann Martin Glanznig gab einen Rückblick über die letzten 60 Jahre.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen