Zum Thema:

16.10.2018 - 11:59Leise Laubbläser in der Draustadt16.10.2018 - 07:39Silberne Gabel statt Goldener Ananas16.10.2018 - 07:17„Die kleine Unbildung“ in der Draustadt15.10.2018 - 19:10Polizei sucht Innenstadt-Räuber
Sport - Villach
Nach dem Skandal der illegal beschäftigten Fußballer beim IFC-Villach löst sich der Fußballklub nun entgültig auf. © Pixabay / Montage

Fehlende Unterstützung für den Klub:

IFC-Villach wird aufgelöst

Villach – Wie wir bereits im Mai berichteten, wurde seit März 2017 gegen den Fußballklub wegen illegaler Beschäftigung von Fußballern ermittelt. Die Kicker aus dem Ausland waren ohne Arbeitsbewilligung beim IFC beschäftigt. Die Konsequenzen waren enorm.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter) | Änderung am 11.07.2017 - 19:50

Artikel zum Thema:

IFC verliert Stadion

Die Stadt Villach reagierte auf die schweren Vorwürfe gegen den Fußballklub und kündigte den Pachtvertrag für dessen Sportstadion in Goritschach.

Wie die Kleine Zeitung berichtet, teilte der IFC dem Kärntner Fußballverband mit, dass er kommende Saison nicht an der Meisterschaft teilnehmen wird. Die offiziellen Gründe für die Auflösung des Klubs wären laut IFC fehlende Unterstützung von Seiten der Gemeinde Feistritz/Drau und auch von den eigenen IFC-Mitgliedern. Auch finanziell stand es anscheinend schlecht um den Villacher Fußballklub.

Mit dem Ausstieg des IFC-Villach wird ein Platz in der 1Klasse B frei. Wie es nun weitergehen wird, wird der Kärntner Fußballverband in den nächsten beiden Tagen entscheiden.

Kommentare laden