Zum Thema:

15.11.2017 - 11:56Trendlabels eröffnen eigene Shops im ATRIO10.10.2017 - 14:01Er verschönert uns seit 45 Jahren04.10.2017 - 14:20Erste-Hilfe-Flashmob im ATRIO03.10.2017 - 11:20Wie steht es um das „Indoor-Spieleland“?
Leute - Villach
Top 5 © 5min

Neues Konzept des "Lollipops" im Atrio

Erwachsene Begleiter „unerwünscht“!

Atrio – Mehr Attraktionen, viel mehr Spaß, und einen Kreativraum, darauf freuten sich viele Kinder nach der Neu-Eröffnung des Lollipops. Doch es gibt nicht nur räumliche, auch im Konzept gab es einige Änderungen, die nun teilweise für Missstimmung unter den Eltern sorgen.

Eltern müssen draußen bleiben

Dass die Gastronomie gewichen ist (sollten die Kinder aber Durst haben, bekommen sie kostenlos einen Saft oder ein Wasser), hätte eigentlich ein erstes Zeichen sein müssen, das Eltern aufhorchen lässt. Doch vielen Eltern dämmert es erst jetzt: Erwachsene Begleitpersonen sind im Lollipop weitgehend unerwünscht und müssen draußen bleiben.

So trifft es auch eine Urlauberin, die bei mäßigem Wetter mit ihren Kindern richtig toben wollte: „Ich durfte die Kinder nicht begleiten. Einzige Ausnahme wäre als Begleitung eines Kleinkindes bis 3 Jahre. Und das geht auch nur montags bis freitags am Vormittag von 9 – 12 Uhr.“

Konzept erinnert an Smaland

Es erinnere sie an das Smaland in den IKEA-Filialen, das sie aus Deutschland kenne, meint die Urlauberin. Nur, dass das Smaland kostenlos ist. Dort kann man seine Kinder abgeben, um ungestört einkaufen zu gehen. Ähnlich scheint auch das Konzept im Atrio. Die Eltern müssen hier vor Ort bleiben und werden bei Vorkommnissen informiert. Nur, dass das Lollipop mitnichten ein kostenloses Service ist, das den Eltern zum Einkaufen geboten ist. „Wobei Ikea-Family Mitglieder anscheinend sogar Rabatte bekommen!“, ergänzt die Urlauberin, die nur noch Kopfschütteln übrig hat. „Wir wollten alle am Samstag zusammen das Lollipop besuchen. Allerdings ist dann kein Kleinkind erlaubt, und somit auch kein Elternteil als Begleitung. Der 4-Jährige hätte alleine dort spielen können. Die Enttäuschung war groß!“

Shitstorm auf Facebook

Dass den Villachern das neue Konzept nicht schmeckt zeigen auch die Postings auf der ATRIO-FB-Page. Ob die Eltern sich daran gewöhnen werden oder sich nach Alternativen umsehen wird die Zeit zeigen.

Diese und andere Kommentare in diese Richtung findet man unter anderem in Elterngruppen auf Facebook - © KK

Wer also als Erwachsener ins Lollipop möchte: Das geht nur unter der Woche zwischen 9 und 12 Uhr, und nur wenn man ein Kleinkind vorweisen kann, das begleitet werden muss. Ansonsten heißt es für Erwachsene: Wir müssen leider draußen bleiben!

Auch bei uns wir das Thema diskutiert:

 

Social-Preview:

Im generalüberholten Lollipop im Atrio gibt es neben einem neuen räumlichen Konzept auch ein neues Regelwerk. Eine der...

Posted by 5 Minuten Villach on Mittwoch, 19. Juli 2017
Zum Beitrag

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen