Zum Thema:

17.11.2018 - 14:351.372 Menschen ließen sich typisieren17.11.2018 - 09:39Auseinander­setzung vor Villacher Lokal eskalierte16.11.2018 - 17:15Skandalrapper kommt nach Villach16.11.2018 - 15:34Energie­effiziente Gemeinden ausgezeichnet
Aktuell - Villach
Der verletzte Villacher wurde mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht. © 5min.at

Pensionist verletzt:

Villacher beim Pilzsuchen gestürzt

Afritz am See – Heute, dem 1. August gegen 08.30 Uhr, trat ein 65-jähriger Pensionist aus Villach, beim Pilzsuchen im unwegsamen Gelände in einer Seehöhe von 1.200 Meter in eine nicht sichtbare Unebenheit im Waldboden und kam dabei zu Sturz.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter)

Dabei zog er sich eine Kopfverletzung unbestimmten Grades zu, konnte aber auf einem Forstweg ca 500 Meter zurück zu seinem Fahrzeug gehen. Von dort aus verständigte er selbständig die Polizei. Beamte der PI Afritz am See und ein 62-jähriger  Pensionist aus dem Bezirk Spittal/Drau, der zufällig auf dem Forstweg talwärts fuhr, leisteten bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers C 11 erste Hilfe. Der Verunglückte wurde vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden