Zum Thema:

11.05.2017 - 10:14Die große Suche nach Villachs Kellerknacker
Aktuell - Villach
Hintergrund
SYMBOLFOTO Symbolfoto © 5min.at

Einbruchserie:

Kellerabteile weiter im Visier

Italiener-Straße – Erneut wurde in Kellerabteile eingebrochen. Bereits seit Herbst 2016 sind Villacher Keller ein beliebtes Ziel für einen oder mehrere Täter. So wurde erst heute in der Italiener-Straße in mehrere Abteile eingebrochen. Anlass genug für einen weiteren Rückblick und Tipps der Kriminalprävention.

Gestohlen wurden bei dem Einbruch in den Abendstunden des 1. August Wertgegenstände aller Art. Über Angeln, Bohrmaschinen, Autoreifen bis hin zu Schnaps berichtet uns eine Leserin. Seit einiger Zeit verfolgen wir den rasanten Anstieg an Einbrüchen in diverse Keller. Es werden oft sogar nur Kleinigkeiten, wie Alkohol, gestohlen und andere Wertgegenstände liegen gelassen.

Erst vor kurzem veröffentliche die Polizei neueste Erkenntnisse einer Einbruchserie. Ob es sich um den selben Täter oder die selbe Tätergruppe handelt, wie in der Chronik nach dem Video aufgeführt, ist ungewiss. Gewiss ist jedoch, dass im Jahr 2017 im Bezirk viele Kellerabteile aufgebrochen wurden.

Tipps der Kriminalprävention:

  • Achten Sie darauf, dass das Haustor immer ge- und verschlossen ist.
  • Sperren Sie den Zugang zum Keller immer ab.
  • Achten Sie auf hausfremde Personen und sprechen Sie diese an.
  • Ihr Keller ist kein Tresor! Bewahren Sie keine wertvollen Gegenstände im Kellerabteil auf.
  • Machen Sie Ihr Kellerabteil blickdicht, damit nicht jeder sehen kann, was Sie dort aufbewahren.
  • Sichern Sie Ihr Fahrrad an fixen Wandhalterungen.
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis Ihrer im Kellerraum gelagerten Gegenstände.
  • Notieren Sie Identifizierungsmerkmale wie zum Beispiel Geräte- und Fahrradnummern und fertigen Sie Fotos an. 
  • Verwenden Sie nur geprüfte Schlösser aus dem Fachhandel.
  • Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen der nächsten Polizeiinspektion.

 

 

Polizei sucht Einbrecher

Im Mai 2017 erreichte uns ein Phantombild, mit dem die Polizei nach dem Serieneinbrecher fahnden wollte. Seit Herbst 2016 soll der Mann unterwegs sein und dabei hauptsächlich Lebensmittel erbeutet haben. Da sich in unser oben angeführten Chronik auch etliches anderes Diebesgut befindet, ist nicht klar, ob es sich dabei auch um den von der Polizei mit dem Phantombild gesuchten Täter handelt. Möglicherweise agieren auch verschiedene Einzeltäter oder Diebesbanden.

Neueste Einbruchserie

  • Zwischen 20. und 22. Juli brach ein bisher unbekannter Täter ein Kellerabteil in einem Mehrparteienwohnhaus in Villach auf. Aus dem Kellerabteil stahl er verschiedene Getränke und Spielzeug. Die genaue Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.
  • Zwischen 16. und 19. Juli brachen unbekannte Täter in einer Wohnanlage in Villach bei insgesamt 11 Kellerabteilen die Schlösser auf. Die genaue Schadenshöhe und ob Gegenstände gestohlen wurden ist derzeit nicht bekannt.
  • In einer anderen Wohnanlage brachen unbekannte Täter zwischen 18. und 19. Juli insgesamt 7 Kellerabteile auf und stahlen aus einem Abteil mehrere aufbewahrte Handtaschen. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.
  • Bei drei weiteren Einbrüchen zwischen 12. und 18. Juli in Villach-Innere Stadt und Villach-Lind wurde aus einem Kellerabteil eine Bohrmaschine gestohlen. Schadenshöhe unbekannt.
  • Bei weiteren Einbrüchen in vier Kellerabteile zwischen 18. und 19. Juli in Villach wurde aus einem Abteil eine Flasche Champagner gestohlen. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt.
Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen