Zum Thema:

17.11.2018 - 15:41Zwei Drittel Kärntens erlitten Unwetter­schäden16.11.2018 - 14:07Hochwasser auch im Veldner Gemeinderat Thema13.11.2018 - 12:15Finanzielle Überbrückungs­hilfe mit bis zu 10.000 Euro07.11.2018 - 12:54Ziege irrt seit Hochwasser umher
Aktuell - Villach
Starker Wind und Regen sorgten für die Kirchtagsunterbrechung. Die Besucher mussten das Gelände verlassen.
Starker Wind und Regen sorgten für die Kirchtagsunterbrechung. Die Besucher mussten das Gelände verlassen. © KK

Unwetter sorgt für

Kirchtags-Unterbrechung

Villach – Aufgrund der Wetterwarnungen des ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) wurde das Kirchtagsgelände gestern, Mittwoch, aus Sicherheitsgründen geräumt. Sämtliche Veranstaltungen wurde gegen 18.45 Uhr vorübergehend unterbrochen.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter) | Änderung am 03.08.2017 - 13:54

Artikel zum Thema:

Kirchtagsbaum wurde gekappt

Das Sicherheitskonzept des Villacher Kirchtags sieht bei extremen Wetterereignissen ein Unterbrechen der Veranstaltung vor. So geschehen auch am gestrigen Mittwoch. Vorhergesagte Winde mit Sturmspitzen bis zu 70 km/h und Hagel ließen die Veranstalter die Kirchtagsunterbrechung durchführen.

Sicherheit geht vor

Aufgrund des starken Unwetters und der massiven Winde musste die Veranstaltung vorübergehend unterbrochen werden:

 

 

Besucher sollten die Veranstaltung verlassen

Sämtliche Besucher wurden aus Sicherheitsgründen aufgefordert das Veranstaltungsgelände zu verlassen. Als sichere Unterschlupfmöglichkeiten wurden das Parkhotel und das Congress Center geöffnet. Während des Unterbrechung gab es im Veranstaltungsgelände zwei verletzt Personen, wobei nach derzeitigem Wissensstand die Verletzungen nicht mit dem Unwetter im Zusammenhang stehen. Nach Information der ZAMG gab es in Villach tatsächlich Windspitzen von bis zu 68 km/h.

Kommentare laden