Zum Thema:

18.07.2018 - 19:50Mann löst Cobra-Einsatz aus18.07.2018 - 19:20Diebstahl nach Betteln um Essen17.07.2018 - 15:09„Ich habe im Moment gehandelt“15.07.2018 - 07:59Moped­lenker fuhr PKW auf
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Zwei Verletzte:

Afghane schlug mit Fahrradsattel zu

Villach – Gestern Abend kam es an der Draupromenade zu einer anfangs verbalen, dann körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Männer ausländischer Abstammung.

 1 Minuten Lesezeit (221 Wörter)

Am Donnerstag, dem 03. August 2017 gegen 21:07 Uhr, kam es an der Draupromenade in Villach zwischen etwa 20 Personen ausländischer Herkunft aus bislang ungeklärten Gründen zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Zuge der Auseinandersetzung schlug ein 29-jähriger Mann aus Afghanistan eine unbekannte Person mit einem Fahrradsattel. Diese Person konnte sich losreißen und flüchten. Daraufhin lief der 29-jährige zu einem nahegelegenen Stiegenaufgang, wo er mit dem Fahrradsattel auf einen 16-jährigen syrischen Staatsangehörigen einschlug und diesen dadurch leicht verletzte. Der 16-jährige schlug mit seinen Fäusten zurück, worauf der 29-jährige weiterlief und einen weiteren, 16 Jahre alten Burschen aus Afghanistan, mit dem Fahrradsattel attackierte und diesen dadurch ebenfalls leichte Verletzungen zufügte.

Polizei setzte Pfefferspray ein

Der 16-jährige Afghane wiederum schlug mit seinen Fäusten auf den 29-jährigen ein, wodurch dieser ebenfalls leichte Verletzungen erlitt. Die beiden Männer konnten von den einschreitenden Beamten erst durch Einsatz von Pfefferspray getrennt werden.

Festnahme, Krankenhaus und Anzeigen

Der 29-jährige sowie der 16-jährige wurden vorläufig festgenommen. Der 16-jährige wurde zur ambulanten Behandlung von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Der 16-jähirge syrische Staatsangehörige nahm keine ärztliche Hilfe in Anspruch. Weitere Erhebungen werden durch die Polizei noch durchgeführt. Nach Abschluss dieser werden die tatverdächtigen Beteiligten der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden