Zum Thema:

19.06.2018 - 17:57Fahrrad-Diebstahl aus Keller19.06.2018 - 17:33Unfall erforderte Einsatz der FF-Mannen18.06.2018 - 09:30Treffner Rotwild geht es an den Kragen16.06.2018 - 21:20Feistritz und Puch mit starkem Auftritt
Aktuell - Villach
© Webcam Gerlitzen

Möglicher Brand verhindert

Aufmerksamer Wanderer verhinderte größeren Brand

Gerlitzen – Ein aufmerksamer Wanderer dürfte heute einen größeren Brand verhindert haben. Heute Freitag, 4. August 2017, gegen 13 Uhr meldete der Wanderer, der auf der Gerlitzen unterwegs war, das es bei einem Baum zu glosen begann. Der Grund dürfte könnte ein Blitzschlag gewesen sein. Danach heulten bereits die Sirenen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (119 Wörter)

„Es dürfte ein Blitz in einen Baum eingeschlagen sein, dadurch hat es geglosen“, erklärt Albert Schwarz, Gruppeninspektor der Polizeiinspektion Sattendorf auf Anfrage von 5 Minuten den heutigen Einsatz von Feuerwehren und sogar gleich zwei Polizeihubschraubern. „Ein nicht ortskundiger Wanderer hat ein Glutnest entdeckt, wußte aber nicht mehr genau wo es war.

Daraufhin wurden einerseits die beiden Polizeihubschrauber Libelle und Lier mit der Wärmebildkamera sowie die Feuerwehren alarmiert“, schildert Schwarz. Bis circa 15.00 Uhr suchten die beiden Hubschrauber das Gebiet nach dem Glutnest ab, dann wurden sie fündig und löschten es. Im Einsatz standen die FF Treffen, die FF Winkler-Einöde, FF Arriach und FF Sattendorf.

Kommentare laden