Zum Thema:

17.11.2018 - 12:03Verdienst­volle Feuerwehr­männer wurden geehrt14.11.2018 - 06:57Putztücher glosten in Villacher Schule13.11.2018 - 13:45Landesfeuer­wehrverband und FH Kärnten kooperieren11.11.2018 - 13:14Wohnhausbrand: Bewohner flüchteten rechtzeitig
Aktuell - Villach
Den Brand wollte die Frau noch mit dem Handfeuerlöscher löschen. © FF Rosegg

Sirenenalarm für 8 Feuerwehren:

Öl verursachte Küchenbrand

Velden – Heute Freitag, am 4. August 2017 gegen 14.40 Uhr vergaß eine 51-jährige Frau eine Pfanne mit Öl auf dem eingeschalteten Herd in ihrem Wohnhaus in der Gemeinde Velden. Das Öl entzündete sich und daraufhin rückten 92 Mann von 8 Feuerwehren aus.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter) | Änderung am 04.08.2017 - 20:10

Das Öl entzündete sich und verursachte einen Brand im Bereich des Herdes. Den Brand wollte die Frau mit einem Feuerlöscher löschen. Dies gelang ihr aber nicht. Sie verständigte die Feuerwehr. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Durch den Brand wurde die Küche des Wohnhauses erheblich beschädigt. Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, ist aber auf dem Weg der Besserung. Insgesamt standen zur Brandbekämpfung acht Feuerwehren (FF Velden, FF Augsdorf, FF Wernberg, FF Rosegg, FF Lind ob Velden, FF Schiefling, FF St. Egyden und die FF Kerschdorf) mit 92 Mann im Einsatz.

Kommentare laden