Zum Thema:

20.09.2018 - 07:19Frau von Lebensgefährten bedroht17.09.2018 - 11:33Dieb schnappte sich komplette Gartengarnitur17.09.2018 - 10:42Bargeld aus Anwaltskanzlei gestohlen17.09.2018 - 10:12Kokain-Dealer auf frischer Tat ertappt
Aktuell - Villach
Der Motorradlenker konnte das Fahrzeug selbstständig am Pannenstreifen anhalten. © KK

PKW-Lenker begeht Fahrerflucht:

Motorradunfall auf A10

Villach – Gestern, dem 4. August gegen 23:05 Uhr, lenkte ein 53-jähriger Mann aus Deutschland sein Motorrad auf der Tauernautobahn A10 in Richtung Villach. Auf Höhe der Abfahrt Villach-Ossiacher See fuhr er auf einen vor ihm sehr langsam fahrenden hellen PKW von hinten auf, kam daraufhin ins Schleudern, jedoch nicht zu Sturz.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (44 Wörter)

Kurz vor der Unterflurtrasse St.Andrä konnte er sein Motorrad am Pannenstreifen anhalten. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Der Lenker des hellen PKW setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten fort.

Kommentare laden