Zum Thema:

12.12.2017 - 00:29Danke – Über 120 Einsätze wegen Sturm!11.12.2017 - 23:17Baum stürzte auf Dienst-Wagen: Polizist verletzt11.12.2017 - 12:13Heroin im Magen versteckt11.12.2017 - 12:07Eisglatte Fahrbahn sorgt für PKW-Unfall
Aktuell - Villach
Der Motorradlenker konnte das Fahrzeug selbstständig am Pannenstreifen anhalten. © KK

PKW-Lenker begeht Fahrerflucht:

Motorradunfall auf A10

Villach – Gestern, dem 4. August gegen 23:05 Uhr, lenkte ein 53-jähriger Mann aus Deutschland sein Motorrad auf der Tauernautobahn A10 in Richtung Villach. Auf Höhe der Abfahrt Villach-Ossiacher See fuhr er auf einen vor ihm sehr langsam fahrenden hellen PKW von hinten auf, kam daraufhin ins Schleudern, jedoch nicht zu Sturz.

Kurz vor der Unterflurtrasse St.Andrä konnte er sein Motorrad am Pannenstreifen anhalten. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Der Lenker des hellen PKW setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten fort.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen