Zum Thema:

13.12.2017 - 17:53Astronaut grüßt Villach: Von der ISS!13.12.2017 - 17:23Drogen: Vater findet eigenen Sohn bewusstlos13.12.2017 - 17:12Baucontainer in Velden aufgebrochen13.12.2017 - 16:45Dobratsch-Alpenstraße ab morgen frei!
Aktuell - Villach
Durch das starke Unwetter musste der Villacher Kirchtag für die Dauer der Sturmböhen unterbrochen und geräumt werden. © KK

Kirchtag unterbrochen

Unwetterwarnung für Villach

Villach – Wie eine offizielle Aussendung der UBIMET-Unwetterzentrale und etwaige Meldungen von Lesereportern berichten, zieht aus Westen ein starkes Gewitter über den Bezirk. Im Gewitterbereich kommt es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Nachbericht

Zum Nachbericht

 

UPDATE 17:21:

Zelte und Vergnügungspark sind wieder freigegeben.

Aufgrund der Informationen der ZAMG für Villach (Unwetter mit Sturmspitzen bis zu 80 km/h und Hagel) wurde, um die Sicherheit der Besucher des Nachkirchtages zu gewährleisten, der Sicherheitsstab einberufen.

Gegen 16:10 Uhr wurde gemäß des umfangreichen und mit allen Behörden akkordierten Sicherheitskonzeptes, das auch Vorsichtsmaßnahmen bei extremen Wettereignissen einschließt, eine vorübergehende Unterbrechung der Veranstaltung einvernehmlich entschieden. Sie betraf diesmal nur den Vergnügungspark und die Draulände. Die Zelte am Hauptplatz sowie um die Stadtpfarrkirche waren – wie üblich – bereits in der Nacht zuvor abgebaut worden.
Die Veranstaltung wurden nicht abgesagt, sondern nur vorübergehend unterbrochen. Alle Besucher wurden zum Verlassen des Veranstaltungsgeländes aufgefordert. Das Parkhotel und das Rathaus wurden als „sichere Häfen“ geöffnet. Während der Unterbrechung gab es im Veranstaltungsgelände keine Zwischenfälle. Nach Information der ZAMG gab es in Villach um 16:29 Uhr Windspitzen von 93,2 km/h.

Nach Durchzug der Front konnte das Veranstaltungsgelände wieder freigegeben werden.

Feuerwehr im Einsatz: Hausdach abgedeckt

In der Magdalener Straße in Villach ist laut Lesermeldungen die Feuerwehr momentan im Einsatz. Anscheinend sorgte der Strum an großen Schäden am Dach eines Hauses.

Die Feuerwehr steht im Einsatz um etliche Unwetterschäden zu beheben. In der Magdalener Straße in Villach wurde dieses Dach anscheinend teilweise vom Wind abgedeckt. - © 5min

Villacher Kirchtag

Der Villacher Kirchtag wurde aufgrund der Unwetterwarnung unterbrochen und geräumt. Polizeiautos fuhren durch das Kirchtagsgelände um Besucher aus dem Areal zu führen. Die Feuerwehr St. Jakob musste zu einem Brandeinsatz nach Ledenitzen ausrücken. Das Feuer wurde gelöscht.

Einsatz Feuerwehr Feistritz/ Drau - © Feuerwehr Feistritz/ Drau

Der starke Regen hinterlässt Chaos auf dem Kirchtagsgelände. - © KK

Social-Preview:
Zum Beitrag

Dieser Baum in Villach-Auen hielt dem starken Wind nicht Stand. - © 5min

Das Gewächshaus eines Lesers hat es nicht überlebt. - © KK

Bäume versperren die Straßen in Landskron - © KK

Infos

Beachten Sie mögliche Auswirkungen:

  • Bäche und kleinere Flüsse können plötzlich stark anschwellen, stellenweise sogar ausufern.
  • Wasser kann in Keller eindringen; Straßen und Unterführungen können vorübergehend unter Wasser stehen.
  • Das Abwasser- und Kanalsystem kann vorübergehend überlastet sein.
  • Straßenverkehr: Gefahr durch Aquaplaning, heftige Böen und Sichtbehinderungen durch starken Regen.
  • In Hanglagen Murenabgänge und kleinere Erdrutsche möglich.
  • Bei Hagelschlag Gefahr schwerer Schäden in der Landwirtschaft.
    Kurzzeitige Beeinträchtigungen im öffentlichen Personennahverkehr möglich.
  • Schäden durch Gewitterböen, Bäume können entwurzelt oder Äste abgerissen werden.
  • Es handelt sich hierbei um mögliche Auswirkungen, die von Wetterlage zu Wetterlage variieren können.

Empfohlene Schutzmaßnahmen:

  • Halten Sie sich nach Möglichkeit nicht im Freien auf.
  • Suchen Sie nicht Schutz unter einzelnstehenden Bäumen.
  • Vermeiden Sie den Aufenthalt in Waldgebieten und unternehmen Sie keine Wanderungen durch offenes oder erhöhtes Gelände.
  • Wenn Sie sich im oder auf dem Wasser befinden (baden, surfen, segeln, etc.) sollten Sie unbedingt und unverzüglich an Land gehen.
  • Stellen Sie sich auf Verspätungen von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.
    Bei Autofahrten: umsichtig fahren, auf abgebrochene Äste und Hagelbelag achten, bei Aquaplaning-Gefahr Lenkrad fest umgreifen und keine plötzlichen Beschleunigungs- und Bremsmanöver.
  • Halten Sie bei Starkregen oder Hagel nach Möglichkeit am Straßenrand oder auf einem Parkplatz an.
  • Bei Hagelgefahr: Auto nach Möglichkeit in die Garage stellen.
  • Befestigen Sie lose Gegenstände (Blumentöpfe, Gartenmöbel, Sonnenschirm etc.) oder bringen Sie diese in geschlossene Räume.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Metallzäunen und –geländern.

 

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen