Zum Thema:

14.12.2017 - 11:25Einsatz wegen Rauch aus einer Wohnung12.12.2017 - 00:29Danke – Über 120 Einsätze wegen Sturm!11.12.2017 - 23:17Baum stürzte auf Dienst-Wagen: Polizist verletzt11.12.2017 - 15:57So verhindert ihr den Brand zu Weihnachten
Aktuell - Villach
Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren, konnte ein größerer Brand verhindert werden. © FF Gödersdorf

Indirekter Blitzschlag:

Schmorbrand in Kinderzimmer

Ledenitzen – Heute Sonntag, 6. August 2017 um 17.15 Uhr wurde durch einen indirekten Blitzschlag im Kinderzimmer eines Wohnhauses in Ledenitzen, ein Schmorbrand mit starker Rauchentwicklung ausgelöst.

Der Blitz dürfte über die Stromleitung im Haus eingeschlagen haben. Sämtliche Verteilerdosen, Steckdosen im ersten Stock sowie im Erdgeschoss und der Verteilerkasten wurden beschädigt. Die Wände und der Dachboden waren zum Teil verrußt. Die Tochter des Hausbesitzers erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde von der Rettung zur Beobachtung in das LKH Villach eingeliefert. Die genaue Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Im Einsatz standen die FF Gödersdorf, FF St. Jakob/Rosental, die FF Finkenstein, FF Faak am See, FF Latschach und die FF Ledenitzen mit insgesamt 60 Mann.

Kommentare laden