Zum Thema:

07.12.2018 - 11:56Frau stach Freund mit Messer ins Bein18.11.2018 - 07:47Arnoldsteiner versetzte Wiener Faustschläge10.11.2018 - 07:17Bewusstlos geschlagen: Streit vor Sperrstunde01.11.2018 - 20:13Asyl: Kärnten unterstützt Mitsprache bei Bleiberecht
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

In Flüchtlingsunterkunft:

Streit wegen „Westlichen Lebensstil“

Villach – Offenbar aufgrund des westlichen Lebensstils wurde ein syrisches Ehepaar von einem irakischen Ehepaar bedroht. Die Polizei schreitete ein.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter) | Änderung am 08.08.2017 - 07:17

Am Montag, dem 07. August 2017 um 13:45 Uhr, zeigte eine 41-jährige syrische Frau gemeinsam mit ihrem syrischen 42-jährigen Mann an, dass sie von einem irakischen Ehepaar, einem 61-jährigen Mann und seiner 34-jährigen Frau, mit dem Umbringen bedroht und verletzt wurden.

Mit westlichen geprägten Lebensstil nicht einverstanden

Beide Ehepaare leben gemeinsam in einer Wohnung einer Flüchtlingsunterkunft in Villach. Da das irakische Ehepaar mit dem westlichen geprägten Lebensstil des syrischen Ehepaars nicht einverstanden ist, soll es schon öfter zu Bedrohungen gekommen sein. Aufgrund der vergangenen Vorfälle und des aktuellen Angriffes wurde gegen das irakische Ehepaar ein Betretungsverbot für die Unterkunft verhängt und sie wurden weggewiesen.

Schlagwörter:
Kommentare laden