Zum Thema:

18.11.2018 - 19:22Zwei Einbrüche und ein Diebstahl: Täter unbekannt18.11.2018 - 17:30Neuer KAC-Kabinentrakt feierlich eröffnet18.11.2018 - 15:36Golfcart verletzte 25-Jährigen18.11.2018 - 13:16Der Advent­zauber hat begonnen
Aktuell - Klagenfurt
Im Wohnmobil waren auch die Mutter und die zwei Kinder des Fahrers © 5min

Totalschaden und Verletzungen

Schwerer Unfall mit Wohnmobil

Klagenfurt/Sirnitz – Am 08. August, gegen 17.45 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Selbstständiger aus dem Raum Klagenfurt mit seinem Wohnmobil von der Hochrindl kommend in Richtung B 93. Es kam zu einem folgenschweren Unfall.

 2 Minuten Lesezeit (318 Wörter)

In  Sirnitz hatte ein 55-jähriger Unternehmer aus Feldkirchen seinen LKW-Zug, Tieflader, am rechten Fahrbahnrand mit dem rechten Räderpaar auf dem Gehsteig abgestellt, weil er vom Tieflader einen Asphaltfertiger abgeladen hatte. Er hatte die Warnblinkanlage und ein gelbes Drehlicht am Tieflader eingeschaltet. Der Abladevorgang war bereits beendet und die Rampen des Tiefladers waren bereits hochgeklappt.

Ausweichmanöver führt zu Kollision

Als der 43-Jährige bei seinem Wohnmobil einen Bremsvorgang einleitete, war laut seinen Angaben keine Bremswirkung wahrnehmbar. Er fuhr deshalb ungebremst auf die linke Fahrspur, auf welcher ihm zeitgleich ein 76-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Feldkirchen mit seinem Pkw entgegenkam. Daraufhin fuhr der 43-Jährige mit seinem Wohnmobil ungebremst in das auf der linken Fahrbahnseite befindliche Blumenbeet, wo er eine Haltestellentafel ausriss und in weiterer Folge mit dem entgegenkommenden – bereits nach rechts ausgewichenen – Pkw des 76-Jährigen kollidierte.

76-Jähriger kracht anschließend in Klein-LKW

Der 76-Jährige, der bei entdecken des Wohnmobils auf seiner Fahrspur eine Vollbremsung einleitete und in seiner Fahrtrichtung nach rechts ins Blumenbeet auslenkte, stieß nach der Kollision mit dem Wohnmobil gegen einen auf einem Parkplatz abgestellten Klein-Lkw. Am PKW entstand Totalschaden. Der 76-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit der Bergeschere aus seinem Pkw von der FF Sirnitz geborgen. Seine mitgefahrene 72-jährige Gattin wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden vom RK-Feldkirchen ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Frau und zwei Kinder ebenfalls im Fahrzeug

Der Wohnmobilfahrer kam mit seinem stark beschädigten Wohnmobil auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Die bei ihm mitgefahrene 62-jährige Mutter und seine beiden 3- und 5-jährigen Söhne erlitten leichte Verletzungen und wurden in das Krankenhaus Klagenfurt gebracht. Auch der Wohnmobillenker wurde leicht verletzt und fuhr privat ins Klinikum Klagenfurt.

Der Alkotest bei allen Beteiligten verlief negativ. Die L 65 war im Unfallbereich für die Dauer der Bergearbeiten gesperrt. Die FF Sirnitz war mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Schlagwörter:
Kommentare laden