Zum Thema:

19.07.2018 - 17:59Bald: Spiel­auftakt für das KAC Farm­team19.07.2018 - 17:16„Hope 4 Life Gala“ hilft Familien in Not19.07.2018 - 15:00Parkmöglich­keiten für ICC-Spiel und Star­nacht19.07.2018 - 12:13„Kärntner Landesorden in Silber“ für Rudolf Schober
Aktuell - Klagenfurt
© BMI/Egon Weissheimer

Verfolgungsjagd endet in Grünfläche

16-Jähriger flüchtet ohne Führerschein vor Polizei

Klagenfurt – Am 11. August, gegen 01.30 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife der PI St. Ruprechter Straße einen entgegenkommenden unbeleuchteten PKW am Völkermarkter Ring in Klagenfurt. Am Steuer? Ein 16-Jähriger ohne Führerschein.

 1 Minuten Lesezeit (183 Wörter)

Sofort wendeten die Polizisten ihr Dienstkraftfahrzeug und konnten bei der Kreuzung Völkermarkter Ring mit der Mießtaler Straße den PKW-Lenker kurz anhalten. Plötzlich beschleunigte der Lenker seinen PKW und flüchtete mit weit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Völkermarkter Straße. Auf der Fluchtfahrt missachtete er eine rote Ampel, Stopptafeln und Sperrlinien.

PKW schleudert in Grünfläche

Auf der Völkermarkter Straße im Bereich des Elisabethinen Krankenhauses verlor er die Herrschaft über seinen PKW und schleuderte über den Gehsteig in eine Grünfläche. Dabei wurde der PKW so stark beschädigt, dass eine weitere Flucht nicht mehr möglich war. Bei dem Lenker handelt es sich um einen 16-jährigen Klagenfurter. Da er noch keinen Führerschein hat, wollte er sich durch die riskante Fahrt der Anhaltung entziehen.

16-Jähriger wird angezeigt

Die weiteren Erhebungen ergaben, dass er den PKW ohne Einverständnis der Zulassungsbesitzerin in Betrieb genommen hatte. Am PKW entstand Totalschaden. Weder der 16-Jährige noch sein Beifahrer wurden beim Unfall verletzt. Der 16-Jährige wird wegen verschiedener verkehrsrechtlicher Übertretungen und strafrechtlicher Vergehen angezeigt.

Kommentare laden