Zum Thema:

15.10.2018 - 19:10Polizei sucht Innenstadt-Räuber15.10.2018 - 18:44„Das Gewerbe ist Krieg“15.10.2018 - 16:10Entsetzliche Kot-Attacken: „Ihr seid Stinker!“15.10.2018 - 13:33Der Kreuzwirt schließt seine Türen
Leute - Villach
Stadtrat Peter Weidinger am Markt. © Stadt Villach

Ältester Markt Kärntens!

Laurentiusmarkt verzaubert Villach

Villach – Der beliebte Laurentiusmarkt geht heuer am Montag, 13. August, von 8 bis 19 Uhr über die Bühne. Auch heuer werden rund 130 Standlerinnen und Standler aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien einen Tag lang ihre Zelte in Villach aufschlagen.

 1 Minuten Lesezeit (196 Wörter) | Änderung am 25.07.2018 - 18:38

Zum Schauen, Stöbern und Kaufen gibt es beim Laurentiusmarkt genügend Möglichkeiten, das Gelände ist weit gestreckt. Es umfasst die Draulände ab der Stadtbrücke bis Höhe Alpe Adria Brücke, die Ringmauergasse von der Draulände bis zur Drauparkstraße, den Burgplatz und die Widmanngasse bis zum Haus Nummer 10 sowie den Kaiser-Josef-Platz.

Laurentiusmarkt: Ältester Markt Kärntens

„Der Laurentiusmarkt hat sich bis in die Gegenwart erhalten können und ist nach wie vor ein beliebter Fixpunkt im Veranstaltungskalender unserer Stadt“, freut sich Marktreferent Stadtrat Mag. Peter Weidinger. „Jedes Jahr finden viele Gäste den Weg in unsere Altstadt und erfreuen sich am reichhaltigen Angebot. Ich lade alle herzlich dazu ein, diesen besonderen Markt zu besuchen.“

Halte- und Parkverbotszonen

Am Montag, 14. August, ist von 1 bis 20 Uhr mit folgenden Halte- und Parkverbotszonen beziehungsweise Fahrverboten zu rechnen:

  • Draulände: Ab der Stadtdraubrücke bis Höhe Alpe Adria Brücke (Steinwenderstraße)
  • Lederergasse: Ab dem Haus Nummer 4 (Kreuzung mit dem Hauptplatz) bis 8 sowie 11 und 12
  • Widmanngasse: Bis Haus Nummer 10
  • Ringmauergasse: Von der Draulände bis zur Drauparkstraße
  • Burgplatz: Gesamte Parkfläche
  • Kaiser-Josef-Platz: Gesamte Parkfläche
Kommentare laden