Zum Thema:

19.09.2017 - 11:29Bootshebeanlage wieder in Betrieb19.09.2017 - 07:08Bluttat: Versuchter Mord in Klagenfurt18.09.2017 - 22:21Dieb erbeutete Silber und Gemälde18.09.2017 - 18:25Richtige Mülltrennung spart Rohstoffe
Politik - Klagenfurt
Die neuen Mitarbeiter des Ordnungsamtes © StadtPresse

Neun neue Mitarbeiter

Ordnungshüter angelobt

Klagenfurt – Das Ordnungsamt hat neun neue Mitarbeiter. Neben vier Nachbesetzungen wurden fünf neue Gemeindeaufsichtsorgane aufgenommen.

Als „wichtigen Tag für die Sicherheit in unserer Stadt“ bezeichnen Klagenfurts Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler den heutigen 17. August. Denn es wurden – im Beisein von Stadtpolizeikommandant Oberstleutnant Horst Jessenitschnig und Sicherheitskoordinator Claus Kügerl – neun neue Klagenfurter Ordnungshüter angelobt.

Dienst seit 1. Juni

Die neuen Mitarbeiter haben mit 1. Juni ihren Dienst bei der Stadt Klagenfurt angetreten und wurden in den vergangenen zweieinhalb Monaten intensiv geschult und auf ihre neue Tätigkeit vorbereitet. Ähnlich wie für die Polizei gilt auch für das Ordnungsamt die so genannte „3D“-Regel: Dialog – Deeskalation – und wenn notwendig Durchgreifen. Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz und Vizebürgermeister und Sicherheitsgemeinderat Jürgen Pfeiler bedankten sich bei Stadtpolizeikommandant Jessenitschnig für die hervorragende Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Dichtere Intervalle und vermehrte Wochenendeinsätze

Mit der personellen Aufstockung im Ordnungsamt ist man für die vielen Aufgaben noch besser gerüstet, außerdem werden nun dichtere Intervalle und vermehrte Wochenendeinsätze möglich.

„Wir wissen, dass Sicherheit ein wesentlicher Teil der Lebensqualität einer Stadt ist“, sagen Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und wünschen den neuen Ordnungshütern – Christian Herzog, Patrick Hölzl, Robert Korosch, Matthias Krusch, Christian Mahkovec, Alexander Trampitsch, Peter Tschernigg, Wiltrud Wiegele und Siegfried Zunk – alles Gute für ihre verantwortungsvolle Aufgabe.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen