Zum Thema:

17.10.2018 - 09:48Greenpeace untersucht Schul- und Kinder­garten­essen17.10.2018 - 08:00Am Freitag: A11 in beide Richtungen gesperrt16.10.2018 - 19:41Auszeichnung für Alois Brandstetter16.10.2018 - 19:01Stadt Klagenfurt unter­stützt kulturelle Ak­tivitäten
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Kurzmeldung
© crystaleyestudio/ fotolia.com

2,3 auf der Richterskala

Gemona-Erdbeben in der Region spürbar

Gemona/Kärnten – Gegen 20.30 Uhr bebte am Mittwoch die Erde bei Gemona del Friuli, Italien. Spürbar war das Erdbeben auch in Teilen Kärntens. Bei einer Stärke von 2,3 auf der Richterskala bestand hierzulande allerdings kein besonders großer Grund zur Sorge. Erst ab einer Stärke von 6,0 bestünde eine Gefahr in Kärnten durch Erdbeben in Norditalien, berichtet der ORF auf Berufung auf die ZAMG. 1976 kam es bei Gemona zu einem starken Erdbeben mit fast tausend Todesopfern.

 Kurzmeldung
Kommentare laden