Zum Thema:

16.12.2017 - 10:16KAC unterliegt in Verlängerung15.12.2017 - 17:46Wird es heuer weiße Weihnachten geben?15.12.2017 - 17:26Unser Nationalteam spielt in Klagenfurt15.12.2017 - 17:20Müllcontainerbrand in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
LH Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer mit Sportlern, Sponsoren und Veranstalter bei der Präsentation von Kärnten läuft © LPD/Eggenberger

18. - 20. August

Bundeskanzler Kern kommt zu „Kärnten Läuft“

Klagenfurt – "Kärnten Läuft" vom 18. bis 20. August verspricht wieder ein Lauf-Erlebnis der Sonderklasse mit dem Höhepunkt des Halbmarathons am Sonntag zu werden. Organisator Michael Kummerer machte dies heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Seeparkhotel in Klagenfurt deutlich.

„Kärnten Läuft“, nun bereits in 16. Auflage, sorge für ein sehr breites Bewegungsangebot, verbindet Spitzen-, Breiten- und Gesundheitssport und werde immer weiter entwickelt. Ziel sei es, junge Menschen zum Sport und zu den Vereinen zu bringen, so Kummerer. Das Motto laute: „Pack die Laufschuhe und die Badehose ein“. Er dankte dem Landeshauptmann für die Unterstützung und teilte mit, dass auch heuer wieder viele Top-Athleten teilnehmen würden. Das Marathon-Ass Dennis Kimetto musste kurzfristig seine Teilnahme aus Verletzungsgründen absagen.

Bundeskanzler Christian Kern läuft mit

Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser teilte bei der Pressekonferenz mit, dass auch Bundeskanzler Christian Kern mit Gattin zu „Kärnten Läuft“ kommen und am Viertelmarathon persönlich mitmachen werde. Damit werde die Vorbildwirkung des Sports unter Beweis gestellt und auch der großen Laufveranstaltung ein besonderer Stellenwert verliehen. Politik, Business und Sport seien gut kombinierbar. Die Rekordbeteiligung von rund 8.000 TeilnehmerInnen würden die große Attraktivität von Kärnten Läuft hervorheben, sagte Kaiser. Er dankte Kummerer und seinem Team. „Kärnten Läuft“ zieht Kärnten in seinen Bann“, so der Landeshauptmann.

Leichtathletik-Boom in Klagenfurt

Sportreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler teilte mit, dass der Ironman und „Kärnten Läuft“ besondere sportliche Schwerpunkte der Landeshauptstadt seien. Es sei erfreulich, dass die Leichtathletik in Klagenfurt, nicht zuletzt durch die Leopold Wagner Arena, einen Boom erlebe.

Peter Gauper, Raiffeisen Vorstand, bekannte, dass für ihn der Frauenlauf der emotionale Höhepunkt der Laufbewerbe darstelle. Auch gebe es Frauen-Lauftreffs über das ganze Jahgre. Erich Obertautsch, Vorstand Wiener Städtische, wies darauf hin, dass es darum gehe, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Reinhard Wallner, ÖBB-Regionalmanager, wies auf die Mobilitätsangebote seitens der ÖBB hin. Seit 16 Jahren sei auch die ÖBB ein wichtiger Partner für Transporte von Personen und Gepäck im Zusammenhang mit „Kärnten Läuft“.

Weitere Details: www.kaerntenlaeuft.at

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen