Zum Thema:

19.03.2018 - 11:3614.400 ehrenamtliche Stunden im Einsatz26.08.2017 - 11:57Einsatzkräfte-Großaufgebot in Hermagor06.08.2017 - 23:20ÖWR Sattendorf rettet Mölzer-Segelboot06.08.2017 - 16:04Das Blaue Band vom Faaker See
Aktuell - Villach
Der Alarm wurde vor dem Eintreffen der Wasserrettungen von der Polizei aufgehoben. © ÖWR Sattendorf

Von der Polizei gerettet:

Person auf Felsen gefangen

Gail bei Neuhaus – Gestern Abend wurde die Österreichische Wasserrettung Einsatzstelle Faaker See von der ÖRK-Rettungsleitstelle Kärnten zu einem Einsatz in der Gail bei Neuhaus alarmiert. Laut Alarmierung war eine Person im Bereich der "Weißen Steine" unterhalb der dortigen Schleuse in Not.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter)

Aufgrund dessen, dass die Schleuse geöffnet wurde, stieg der Wasserstand des Flusses plötzlich an. Dadurch geriet die Person, die sich auf einem Felsen befand, in eine missliche Lage und von dort nicht mehr weg. Nach der Alarmierung fuhren insgesamt 18 Einsatzkräfte der Wasserrettung Faaker See samt Raft und 7 Einsatzkräfte der Einsatzstelle Villach in Richtung Einsatzort. Auch Einsatzkräfte der Einsatzstelle Sattendorf wurden alamiert. Auf der Anfahrt wurde der Einsatz von der Leitstelle jedoch storniert, da die Schleusen wieder geschlossen wurden und der Wasserstand schnell sank. Die in Not Geratene konnte von der Polizei gerettet werden.

Kommentare laden