Zum Thema:

24.07.2018 - 14:26Ehemaliger Hütten-Pächter in Privatkonkurs06.06.2018 - 08:00Klagenfurter Softwarehaus saniert sich abermals17.01.2018 - 17:10„Fresco“-Café in Insolvenz23.10.2017 - 14:10BlackPilot GmbH insolvent
Wirtschaft - Villach
© 5min.at

Sanierungsplan angestrebt

Druckerei „Andrea Starke“ insolvent

Villach – Die Firma Druckerei "Andrea Starke" strebt einen Sanierungsplan an und stellt ihr Geschäftsmodell auf die Produktion von Grabtüchern um.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 21.08.2017 - 21:13

Die Firma betreibt laut Aussendung des AKV seit 2006 eine Digitaldruckerei unter der Firmenbezeichnung Andrea Starke mit einer Angestellten. Zu den derzeitigen Firmenkunden zählen unter anderem der EC VSV und die Villacher Brauerei. Die Schuldnerin will sich des weiteren auf ein neues Geschäftsmodell spezialisieren, nämlich die Anfertigung von Grabtüchern. Diesbezüglich herrscht bereits eine rege Nachfrage. Die Passiva beträgt EUR 123.600,00 und es sind 16 Gläubiger betroffen. Die Aktiva sind im bescheidenen Umfang. Eine genauerer Inventarisierung wird vom Insolvenzverwalter noch vorgenommen.

Als Ursachen der Insolvenz gibt die Schuldnerin an, dass das Jahr 2016 von diversen Produktionsausfällen aufgrund höherer Gewalt geprägt war.

Betrieb wird fortgeführt

Man plant die Fortführung des Betriebes und den Abschluss eines Sanierungsplanes. Die Erfüllung des Sanierungsplanes soll durch das neue Geschäftsmodell sowie durch einem im Winter 2017 zu erwartenden Großauftrag finanzierbar sein.

Schlagwörter:
Kommentare laden